6 Beiträge / 0 neu Besoffen am Bierstand Forum
Letzter Beitrag
Wie kann man eigentlich Nazis wie Stauffenberg so glorifizieren?
ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Da liegt doch soviel Geschichtsreivisionismus dahinter, dass einem schlecht werden müsste.
Allein diese Geschichten, die über Film und Buch erzählt werden.. Nie beginnen sie bei den Beitritten, bei den Verbechen.
Ein parr Jahrzehnte später und ein Scientologe bekommt dafür den deutschen Oskar. Auch wenn der für die Tonne ist, es ist bemerkenswert.

Zidanefuerarme Offline
Dabei seit: 27.04.2004

Recht hast Du!  Wahrscheinlich brauchte  die deutsche Öffentlichkeit  einen Helden der Wehrmacht , der eben nicht  so war  wie alle anderen , die nichts gesehen , nichts gehört und nichts getan haben . 

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

Er war ein Palastrevoluzzer und Karrierist, dem persönlich einiges an einem geglückten Attentat gelegen war. Und trotzdem hätten mit ihm viele Menschen davon profitiert.  Die sofortige bedingungslose Kapitulation hätte Millionen Menschenleben retten können. Ich bin genauso gegen die tlw. unkritische Nachbetrachtung. Aber Letztendlich muss auch hier ein positives Fazit gestellt werden.

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Weil er was gutzumachen versucht hat, dass er mitverursachte und daran scheiterte, ziehst du ein positives Fazit?

Nee, da bin ich nicht bei. Und mich regen vor allem die Darstellungen jenes "Helden" auf. Bin da voll bei Zidane. Die Leute brauchen was zum Beruhigen.

uwe7080 Offline
Dabei seit: 24.10.2007

Eine ähnliche Frage hinsichtlich sinnloser Glorifizierung könnte man zudem noch bezüglich Kaiser Wilhelm II. stellen. Eine ganz arme Wurst die mal ein bisschen Krieg spielen wollte und gewaltig auf die Mütze gekriegt hat. Anstatt sich hinterher wenigstens mal bei der Truppe zu bedanken gings gruß- und wortlos in Exil nach Holland.

Was für ein Versager, sowas kann hier in Deutschland auch nur Kaiser oder Schalke-Trainer werden.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Wo wurde/wird Wilhelm zwo glorifiziert? Historisch ist er doch erledigt.

Staufenberch ist ne schwierige Sache und ich finde, man sollte aus heutiger Sicht vorsichtig argumentieren, da die damalige Elite aus einem ganz anderen Wertekanon erwuchs (Kriegsteilnehmer, aufgewachsen im weltweit verbreiteten -modischen- Antisemitismus).

Uff, Alkohol und Politik, ich lasse es mal besser. Bon Nuit! :-)