7 Beiträge / 0 neu Besoffen am Bierstand Forum
Letzter Beitrag
Pokern
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
Warum pokert heute jeder? Kann man nicht MauMau spielen?
Mach ich gestern die Kiste an, seh ich Mr.Humorlos und seinen dämlichen Praktikanten zusammen mit Reiner Callmund pokern. Saudoof...
Und warum immer diese Weichflöten-Variante mit offenen Karten? Haben alle Schiss vor anständigen Cowboy-Poker mit eigenen Karten? Und vor allem: Setzt man auch mal sein Auto oder das eigene Haus?

Ein Trend den ich zwar bemerke aber beileibe nicht aufspringen will. Ich spiel lieber Panzerquartett (obwohl ich verweigert habe, jahaaa!!!)!
Gast (nicht überprüft)
Wenn, dann LKW Quartett. Und Strippoker stirbt leider auch aus. Und kommt mir jetzt nicht mit den DSF-Tanten.
Rotorducks95 Offline
Dabei seit: 04.05.2004
Modelleisenbahn-Quartett, oder Sumpfdotterblumenpoker, ok...
noorange Offline
Dabei seit: 12.04.2006
Pokern: Wahrscheinlichkeiten ausrechnen, dazu noch der Versuch, den Gegener zu durchschauen, und dann noch reines Glück haben.
Da spiele ich lieber Mensch-Ärgere-Dich-Nicht (kann man auch um Geld spielen, wenn man unbedingt will)!
Gast (nicht überprüft)
Ich z.B. habe einfach gerne die Jetons/Chips/Wheelchecks in Händen. Was ich damit letztlich mache...

Auf DSF ist aber hammerhart. DAS mußte ich mir mal genauer ansehen. Die sitzen an einem Tropical-Stud-Tisch und spielen Hold'em. Alle gehen immer mit, tun aber so, als würden sie überlegen. Die Karten werden dabei offensiv den Nachbarinnen hingehalten. Anfangen tut, glaube ich, immer die linke, von der Dealerin aus gesehen. Und in welchem Verhältnis Chips und Kleidungsstücke getauscht werden, tja, das entzieht sich meiner Beobachtung. So lange habe ich das noch nie durchgehalten. Weiß da jemand mehr? Ein Schmarrn.

Ansonsten ist Poker, auch wenn ich es dilettantisch selber ab und an im Freundeskreis spiele, eine schleichende Krankheit. Zumindest, wenn man beruflich damit zu tun hat. Die Poker-Klientel ist zu 80 % absolut dämlich und auch sehr dreist.

Aber warum an sich nicht Poker? Gibt Schlimmeres. Jeder kann spielen, was er mag. Ist zudem ein sehr kommunikatives Spiel. Vergleich mal mit Skat... Wenn mich nur nicht dauernd diese Raumtemperatur-IQler damit belästigen würden.
Gast (nicht überprüft)
cowboy-poker ist reines glück, gelse. dit neumodische eben nicht.
und monsse, wenn irgendwann mp3-player am tisch verboten werden, werden es harte stunden...

ich mag das spiel und es läuft ganz gut....
Gast (nicht überprüft)
Kann ich nicht mal sagen, ob die bei uns verboten sind. Ist mir ja auch völlig Wumpe und ab 1.1. sowieso, dann bin ich nur noch im Erdgeschoss. Neuer Staatsvertrag und so, das hat Folgen. Was definitiv nicht verboten ist bei uns: ausdruckslose Gesichter (nicht im Sinne von Pokerface, sondern im Sinne von "denkt grad an nichts"), dumme Fragen, Sonnenbrillen. Was verboten ist: Hüte. Tscha nu...
Und Recht hat Uschi natürlich, daß Hold'em-Poker den Faktor Glück um ein Erhebliches reduziert und darum bedeutend mehr Spaß macht als Draw.

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 2 Benutzer online.

  • Sonictorsten
  • Newworldorder
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden