3093 Beiträge / 0 neu Besoffen am Bierstand Forum
Letzter Beitrag
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

Naja so ne kippe dauert. Vor allem wenn man dazu raus gehen muss. 2. Stock mit Hochparterre...10 Minuten ca.

Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009

Bei DEM Spiel hätte es zur Not auch das Treppenfenster getan. Wäre doch eh keiner vor die Wohnungstür gegangen in diesen Minuten. Es sei denn, er hätte rauchen wollen.......Dann wärs allerdings auch zu einer Win-Win Situation gekommen....

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

Diese ganzen Vorabpfiffnachhausegeher gehören doch lebenslang aus dem Stadion gesperrt.

suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010

die idioten haben sich so doch schon genug selbst bestraft, aber fraglich ob ein lerneffekt einsetzt

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Ich fasse zusammen:

Karpfenluder mag Andrea Berg.

Karpfenluder ist follower auf Andrea Kaisers Twitter-account.

Abgründe...

Beschorner Offline
Dabei seit: 26.03.2010

http://sportsillustrated.cnn.com/soccer/news/20130410/real-madrid-fan-jo...

wenn nur die hälfte davon stimmt, isses immer noch ne schöne geschichte

juschek Offline
Dabei seit: 06.06.2011

Mou sieht auf dem Photo wie der durchschnittliche Alkoholiker aus dem städtischen sozialen Brennpunkt aus.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

(Alle wissen Bescheid, bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen! Drogen sind des Satans!)

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Ach, ich lösche das mal besser, mit Mou und den Drogen, sorry!

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009
ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Am Wochenende von einem befreundeten Journalisten auf einen Taz-Kongress eingeladen worden. Auf einer Podiumsdiskussion wurde es sehr unterhaltsam, Deniz Yücel beleidigte das Publikum, das stürmte empört aus dem Saal, ein geladener Gast mit. Yücel hatte aus Luther Kings Rede, Adorno und aus einem Kinderbuch vorgelesen und den Begriff Neger benutzt.

Jetzt hat die Taz offiziell um Entschuldigung gebeten und Yücel einen Artikel eröffnet, der sehr unterhaltsam ist: Liebe N-Wörter..

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
ProfessorBolz Offline
Dabei seit: 30.12.2010

@Buitre: Deniz Yücel ist ein Arsch. Nachdem ich deinen Link gelesen hatte, über dessen Dreistigkeit ich schreien könnte, freute ich mich hierüber umso mehr:

http://maedchenmannschaft.net/buegeln-gehen-mit-deniz-yuecel/

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

Also mit seiner Kolumne hat der Yücel völlig recht. Diese N-Wort-Jäger sind tatsächlich an Dummheit kaum zu überbieten. Zwangsneurotisch trifft es eigentlich sehr gut.

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Yep, seh ich auch so. Und diese Mädchenmannschaftstussen sind mit käsebleiche Student_innen aus Hildesheim ganz gut beschrieben.

suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010

ElBuitre, du als heterosexueller, weißer, privilegierter Mann kannst das nicht wissen, aber Student_innen schreibt man nicht! Man muss Stundent*innen schreiben, denn der Strich ist begrenzend, nur ein Stern ist zu allen Seiten offen und lässt alle möglichen Lebensformen zu...

Wurde mir mal so erklärt, von einem dieser durchgeknallten post-strukturalistischen Moraldeppen. Kleinbürger ausm Unikurs, widerlich.

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Huäh. Und anstregend. Vor kurzem forderte man mich während eines Referates ebenfalls auf auf diese Endungen zu achten. Als ich drauf schiss, versuchte jene Hildesheimerin mich beim Feedback in die Pfanne zu hauen. 15 Minuten Wut.

Der Dozentin wars egal. Ich bekomme im Café keinen Kaffee mehr von der Kommilitonin.

ProfessorBolz Offline
Dabei seit: 30.12.2010

Schlimm, Buitre?

Kann mir wer erklären woher eure Wut kommt? Gegen Leute, die Minderheiten angehören und darauf hinweisen, dass gewisses normative Verhalten sie verletzt. Ich meine, Unverständnis und schlichte Missachtung wäre ja noch verständlich, aber worüber regt ihr euch auf, über eine Minderheitendiktatur?

Anner Waffel, alle!

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012

echt! leute, die minderheiten angehören haben ja wohl per se recht. und überhaupt, lasst die mal in ruhe, die sind in der minderheit! *vor empörung die augen verdreh*

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012

na wenn das kein cooler name für ein tier ist: http://en.wikipedia.org/wiki/Golden-crowned_flying_fox

aber das wohl lässigste tier aller zeiten war das leider schon ausgestorbene http://de.wikipedia.org/wiki/Riesenfaultier. Angehörige der Megatheriidae erreichten die Größe von Elefanten. Eine der größten Gattungen war Megatherium aus dem späten Pleistozän Südamerikas. Es erreichte eine Länge von sechs Metern.

ProfessorBolz Offline
Dabei seit: 30.12.2010

Mit dem zweiten hast du dich dann jetzt wenigsten in Sachlichkeit versucht.

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

Gegen Leute, die Minderheiten angehören und darauf hinweisen, dass gewisses normative Verhalten sie verletzt.

1.) Gegen Leute, die sich Minderheiten anbiedern und so tun als ob gewisses normatives Verhalten sie verletzt.

2.) Gegen Leute, die historische Quellen und Kinderbücher (ver)fälschen wollen.

3.) Gegen käsebleiche Hildesheimer <-> Innen, die immer an den Handgelenken frieren trotz ihrer handgelenkswärmenden zu langen Pulliärmeln.

4.) Gegen Gestapohelicoptermenschen die über "politische Korrektheit" wachen wollen.

und schließlich

5.) Gegen Meinungstaliban die nicht zur Diskussion fähig sind sondern Andersdenkende hysterisch niederzuschreien versuchen.

ProfessorBolz Offline
Dabei seit: 30.12.2010

(Sorry rumpler, aber ich würde eher mit Dieter Bohlen diskutieren als mit dir.)

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

(auch voll sorry, siehe 5.)

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

Ich kann weder besonders viel mit dieser künstlich aufgebauschten Diskussion und der Hysterie ihrer Eröffner, noch etwas mit diesem pseudoprovokanten Clown Deniz Yücel anfangen. Jedoch bleibt mir eines.

Ich erkenne wie einer um Sachlichkeit und Diskussionskultur bemüht ist. Und ich sehe dich rumpler. Deine gespielte Süffisanz ist leider nichts anderes als Ignoranz. Eine ernsthafte Diskussion damit unmöglich. Der Verweis auf die Taliban nichts anderes als ein weiteres Zeugnis deiner geistigen Armut.

uwe7080 Offline
Dabei seit: 24.10.2007

Ich kann auch weder mit erst- noch letztgenannten etwas anfangen, aber gerade das, was rumpler hier unter Punkt 5 aufführt, ist zwar noch steigerbar, aber im Kern absolut zutreffend. Tut meinungsglattbügelden Weichspülern natürlich weh, aber so ist das nunmal mit dieser sogenannten Wahrheit.  Er hat doch absolut recht. Diese widerliche pseudointellektuelle Subkultur versucht doch nichts anderes, als Andersdenkenden ihr fundamentalistisches Weltbild aufzuzwingen. Erinnert allerdings mehr an Kleinkinder, die mit der Rassel aufeinander einschlagen. Alleine das Ohren zuhalten bei Spamyücels Vortrag ist doch Kindergarten lächerlichster Kategorie.   Tut mir einen gefallen, wenn ihr schon mit Andersdenkenden nicht vernünftig diskutieren könnt (woher, genauer gesagt: Aus welchem Forum kenne ich das bloß?): Bitte geht ins Klo und spült euch runter. Danke schön 

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

Und ich sehe einmal mehr Dich, mehmetwirdankendir, wie Du im Buchstabensalat herumstocherst, wie Du von dem Wenigen, was du darin erkennst, nix findest,das Dir schmeckt und wie dann aus dem heißgelaufenen Heustadl auf deinen Schultern ein großer, trockener Hauch von Nichts entweicht.

ProfessorBolz Offline
Dabei seit: 30.12.2010

Ich kann mit Andersdenkenden diskutieren, lese rumpler nun jedoch schon etwas länger, und ahne dass das keinen Sinn hat.

So lieber uwe7080, und nun sag mir mal (ich wiederhole mich) wieso du Leuten die sich beleidigt fühlen, und zwar als Opfer einer Mehrheitsgesellschaft, vorwirfst sie seien eine widerliche pseudointellektuelle Subkultur, die versuche jemandem ihr fundamentalistisches Weltbild aufzuzwingen. Wann schon mal hat es das in der Geschichte gegeben, dass eine diskriminierte Minderheit auf gefährliche Weise die Meinungsfreiheit einer Gesellschaft beschnitten hätte, quasi von oben herab? Das widerspricht sich, merkste? Hier hat niemand die Macht irgendetwas zu verbieten (wie hier nicht nur von rumpler getan wird), es geht um Sensibilisierung. Und darüber kann man dann diskutieren, es auch übertrieben finden. Tu ich auch teilweise. Aber ehrlich: Die Keule die ihr hier schwingt macht mich ein bisschen ratlos.

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012

 Wann schon mal hat es das in der Geschichte gegeben, dass eine diskriminierte Minderheit auf gefährliche Weise die Meinungsfreiheit einer Gesellschaft beschnitten hätte, quasi von oben herab? Das widerspricht sich, merkste? 

Gut funktioniert hat es z.B. hier:  http://wikimannia.org/Frauen_in_der_Bundeswehr

ProfessorBolz Offline
Dabei seit: 30.12.2010

Hust... tschuldige, auf Grund der Turbulenzen hier bin ich mir fast, aber doch nicht ganz sicher ob du das ernst meinst.

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 2 Benutzer online.

  • march
  • Heinecke79
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden