23 Beiträge / 0 neu Amateure Forum
Letzter Beitrag
Hessenpokal 11/12
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Die Partien und Termine für das Hessenpokal-Viertelfinale stehen fest.

Viertelfinale des Hessenpokals im Überblick:

Sieger Qualifikation (1. FC Eschborn – KSV Hessen Kassel) - SV Wehen Wiesbaden

Kickers Offenbach – Darmstadt 98

Hünfelder SV – Usinger TSG

FC Ederbergland – Eintracht Wald-Michelbach
Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008
Sag mal, wer lost denn sowas eigentlich aus? Wie kann's denn sein, dass die vier hessischen Mannschaften, die am stärksten einzuschätzen sind (mal vorausgesetzt, dass der KSV gegen Eschborn gewinnt), jetzt mal abgesehen vom FSV Frankfurt und Eintracht Frankfurt, bereits im Viertelfinale aufeinanderstoßen?
FC Ederbergland??? Wo zum Teufel ist das, wo zum Teufel spielen die? Gut könnte ich jetzt nachgucken, will ich aber eigentlich gar nicht wissen...
Wenn man das jetzt weiterspinnt, steht im Halbfinale dann womöglich Usinger TSG (ebenfalls keine Ahnung wo das ist) gegen FC Ederbergland und dann ist einer von beidem im Finale...ist doch irgendwie lächerlich, wenn man bedenkt, dass dann Clubs wie Offenbach oder Darmstadt womöglich schon ausgeschieden sind, oder?
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Ich find das eigentlich ganz sympathisch, dass ein kleiner Verein so die Möglichkeit hat, möglichst weit zu kommen und vielleicht am Ende sogar die Sensation zu schaffen. Wie genau der HFV das allerdings auslost würde mich auch interessieren.
Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008
Ja, ganz sympathisch find ich das grundsätzlich auch, aber kann ja nun eigentlich nicht sein, dass man in der CL, EL und bei WMs und EMs so'ne Setzliste hat, damit die vermeidlich stärksten Teams nicht schon am Anfang aufeinandertreffen, sowas vom HFV aber ignoriert wird.
Ansonsten ist mir der Hessen-Pokal jetzt auch nicht ganz so wichtig!
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Wenn man bedenkt, dass die Kickers, Wehen oder gar Darmstadt unter die ersten vier (oder auch fünf, je nachdem, wie man sich da einigt) in der Tabelle kommen, der Finalist auf jeden Fall am DFB-Pokal teilnimmt.
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Dramatisches Viertelfinale gestern zwischen dem OFC und Darmstadt 98, mit dem glücklichen Ende für die Kickers.
8:7 nach Elfmeterschießen, 0:0 (0:0). Jetzt gehts irgendwann gegen Kassel oder WW.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
da waren ja auch ein paar famose belgrad 76 kopien dabei....
Haensgen vom Deich Offline
Dabei seit: 17.06.2006
Im DFB-Pokal gibt's ja auch keine Setzliste, wieso sollte das in einem Länderpokal anders sein?
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
(http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=18294&ke..."Löwen" hauen Wehen raus)

Haa, wie geil ist das denn!

Im Halbfinale des Hessenpokals trifft der KSV nun auf Drittligist Kickers Offenbach. Das zweite Duell der Vorschlussrunde steigt zwischen den beiden Verbandsligisten Hünfelder SV und FC Ederbergland.
yokum Offline
Dabei seit: 07.05.2009
Schade nur, dass Wald-Michelbach draussen ist, Ein Finale Eintracht gegen Kickers, das waers doch gewesen.
bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010
Ach, Jim. Damit tut sich für die Kickers doch nur die nächste auf, die sie vergeigen. So wie den Aufstieg letztes Jahr und auch den dieses Jahr . . . FC Ederbergland klingt aber schonmal gut.
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Das 'geil' bezog sich auf das Weiterkommen von Kassel, ist einfach schön zu sehn dass es mit SVWW immer weiter bergab geht. Dass das für uns nicht leicht wird, ist mir bewusst (hat man ja vor nem guten Jahr schon gesehn)
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
In wenigen Minuten steigt das vorweg genommene Endspiel, Wiedergutmachung ist angesagt. Gibt nen klares 2:1 für die Kickers.
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Europa wir kommen, jawoll. Ungefährdeter Sieg gegen die Macht aus Nordhessen.
Orangeat und Sukkade Offline
Dabei seit: 19.04.2010
Ah, schade, Kassel. Ist der KSV Baunatal denn schon draußen?
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
Jim, jetzt kommt doch noch ein Finalspiel gegen Ederbergland. Sind denn beide Finalisten startberechtigt? Finde nichts dazu.
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Versteh die Frage nicht, wieso sollten die denn nicht startberechtigt sein?
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
weil lediglich die landesverbände niedersachsen, bayern und westfalen beide finalisten und nicht nur den sieger des landes- bzw. verbandpokals in den dfb-pokal schicken dürfen?
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
wat übrigens heisst, das der SV Wilhelmshaven nur noch einen siech von einer erneuten pokalteilnahme entfernt is, wheiel dann stehen se im finale.
Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008
War gestern im Stadion. Für mich waren beide Teams gleichwertig auch ohne die Vereinsbrille auf. Der Unterschied ist halt, dass die Kickers aus 5 Chancen 2 Tore machen, die Löwen aus 8 Chancen oder so halt keins, und deshalb ist es jetzt auch nicht unverdient dass OFC gewonnen hat.
Zur Frage: der Finalist ist in Hessen dann in der DFB-Hauptrunde, wenn der Finalgegner in der 3. Liga unter die ersten 4 Mannschaften kommt, was im Moment bei den Kickers der Fall wäre. Sollten die Kickers am Ende der Saison auf Platz 5 stehen und das Pokalfinale gewinnen (wovon auszugehen ist) dann wäre der Finalist Ederbergland also nicht in der DFB-Pokal-Hauptrunde.
Letztes Jahr war der KSV gegen Wehen-Wiesbaden im Hessenpokalendspiel, und da der SVW am Ende der 3. Liga Saison Vierter geworden ist, war der KSV trotz verlorenem Endspiel in der DFB-Pokalhauptrunde.
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Orangeat und Sukkade Offline
Dabei seit: 19.04.2010
Der Pokal hat seine eigenen Gesetze!
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Der Rekordhessenpokalsieger hat wieder zugeschlagen.
Bei äußerst widrigen Bedingungen gelang dem OFC ein 6:0 Kantersieg gegen den ruhmreichen FC Ederbergland.
Nach nicht einmal einer Spielminute bugsierte ein Ederbergländer herthaesk das Spielgerät ins eigene Tor, nach ca. einer Viertelstunde Foul im Strafraum, rot und Elfmeter für die Kickers, 2:0. In Folge plätscherte das Spiel sprichwörtlich dahin, die Wasserballmeisterschaften waren eröffnet. So ging das Spiel standesgemäß mit 6:0 aus, der Gästekeeper und die Unfähigkeit des Heimteams bewahrten den Gast vor einem zweistelligen Ergebnis.
Noch sechs Siege bis Europa.

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden