7 Beiträge / 0 neu Amateure Forum
Letzter Beitrag
Die Polizei-Idee: "Den Fußball mit Geisterspielen attraktiver machen!" - oder: wie wir Schleswig-Holstein unterkellern
Orangeat und Sukkade Offline
Dabei seit: 19.04.2010
Die Landespolizei Schleswig-Holstein hat sich zu einem ganz besonderen, zukunftsweisenden Schritt in Sachen Spieltagsterminierung entschlossen. Das landesinterne Regionalliga-Kräftemessen zwischen den einzigen beiden Großstädten des Landes, Kiel und Lübeck, und das Oberliga-Duell der U21-Teams finden - zeitgleich statt!

„Diese Doppelansetzung geschieht als präventive Maßnahme. Die Initiative stammt von der Landespolizei Schleswig-Holstein“, sagt Eddy Münch, Sicherheitsbeauftragter des Schleswig-Holsteinischen Fußball-Verbandes (SHFV). Durch die Konstellation eines gemeinsamen Spieltags würde man ein weiteres Problemspiel und damit Gefahrenmomente für Zuschauer, Problem-Fans und eingesetzte Polizeibeamte vermeiden, glaubt die Polizei. (http://www.ln-online.de/sport/vfb_luebeck//3103817/Doppel-Duell_an_einem... Lübecker Nachrichten von heute)

Juhu! Endlich beweist die Polizei mal Courage und setzt sich für Geisterspiele ein! Mensch, wie lange hab ich darauf gewartet! Mein Vorschlag für 2012 wäre: EM-Finale und Hansa-Rostock-Relegation auf einen Tag und eine Uhrzeit zu verlegen!

Hiermit erkläre ich den Schimpf-und-Schande-der Polizei-Thread für eröffnet! Und fordere euch, liebe User, auf, die Erinnerungen an eure schönsten Despektierlichkeiten aufzufrischen! Das ist Betrug am kleinen Manne und mir graust es schon vor den Leuten im Polokragen-Sweatshirt, die diese Maßnahme für gerechtfertigt halten. Wo kommen wir denn da hin?

Eins weiß ich schon - auf das Duell Lübeck gegen Kiel freue ich mich. Und zwar auf der Lohmühle, wenn die Reserven beider Teams aufeinandertreffen. Die Polizei hat's geschafft, aus einem freundlichen Orangeat und Sukkade einen Wutbürger zu machen. Diese Entwicklung hab ich natürlich nicht gewollt. Doch kommt es darauf an, diesen Lebensabschnitt gekonnt auszukosten. Prost!
Vert Offline
Dabei seit: 04.03.2010
Frage: Schimpft man nun auf die Polizei oder auf jene Institutionen, die auf Bundes- und/oder Landesebene Stellen wegkürzen und somit den Spielbetrieb aufgrund der Sicherheitssorgen beeinflussen?

Vorschlag: Wenn man die Spiele der Zweiten als Vorspiel ansetzt, so dass aber genügend Zeit für die Erwärmung der 1. Mannschaften bleibt, hat an dem Tag nur einen Schwerpunkt. Woher will die Polizei wissen wo mehr Fans auftauchen? Nun also zwei Einsatzschwerpunkte an einem Tag? Beide Spiele müssen ausreichend gesichert sein, das ist sehr gewagt.
Hier sollte man die Denkansätze der Polizei kritisch hinterfragen.
Schwimmente Tot... Offline
Dabei seit: 09.04.2009
Verstehe gerade ortsbedingt nur "untertunneln" und "Wutbürger".

Wutente gefällt das!

Welcome to Spätzletown, Orangeat und Sukkade!
Und das alles ohne Bierbecherweitwurf der Halbliterklasse.
All Pigs are Cops ...denen ist doch nur laaangweilig, der Bollizei...arbeitsscheues Beamtenpack!
Orangeat und Sukkade Offline
Dabei seit: 19.04.2010
Schon ganz richtig, Vert. Doch ich verstehe die Polizei als eine Exekutive, die dem Bürger zuarbeitet und dienlich ist. Und dem unterstützungswilligen Supporter die Grundlage zu entziehen, auch den Junioren bei einem Saison-Highlight beizuwohnen, wird dadurch zunichte gemacht. Bei so einem Spiel sind - angenommen das Spiel fände nicht zeitgleich statt - 500 oder 600 Zuschauer zugegen. Man muss sich mal vor Augen halten, in welcher Kategorie diese Maßnahme spielt. Ich hoffe, die Taktik, die die Polizei in SH fährt, wird nicht nur regional Gehör finden, sondern am besten auch über die Landesgrenzen hinweg für Erregung sorgen. Das geht mal gar nicht, das sportlich interessante Aufeindertreffen in der SH-Liga zu einem Geisterspiel zu degradieren. Wenn das Schule macht, ist der Amateurfußballsport dem Untergang geweiht, die Weichen dafür wurden ja sowieso schon lange gestellt.

Aus so einer überschaubaren Angelegenheit wie dem Oberliga-Derby so ein Politikum zu machen, dem Amateursport damit die Grundlage zu entziehen - tut mir Leid: das gehört seitens der Anhänger entsprechend sanktioniert zu werden.
Vert Offline
Dabei seit: 04.03.2010
Du hast meine Zustimmung, allerdings wird es die Polizei als Maßnahme für die öffentliche Sicherheit verkaufen - es also dem Bürger zuarbeiten der daran nicht interessiert ist. Leider ist das auch keine kleine Menge.
Nicht, dass das jetzt falsch ankommt: Ich halte das auch für eine Schweinerei, auch finanziell für die Gastgeber und über die Profi-Amateur-Kluft müssen wir nicht diskutieren, das ist offensichtlich.

Mein Argumentationsschwerpunkt ist jener, dass die Polizei sich 2 Einsatzschwerpunkte schafft. Du sprichst zwar von einem Geisterspiel - ich hoffe ich habe da nichts überlesen - aber so wie ich es aufgefasst habe, findet keines der Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die Tabellenkonstellation in der RL ähnlich bleibt und Lübeck zum Zeitpunkt des Spiels nicht mehr um den Aufstieg spielt und der 3. Platz gesichert ist. Das heißt in dem Derby geht es "nur" noch um Prestige. Sicherlich wird das RL-Spiel mehr Eventfans anlocken aber woher will die Polizei wissen, dass die Ultras A und B nicht aus Protest zur Zweiten fährt. Plötzlich müssen 2 Spiele abgesichert werden, was womöglich für keines der beiden mehr möglich ist.
Oder die Lager bleiben den Spielen fern und treffen sich ziwschen beiden Städten auf einem Dorfacker, wo kein Beamter ist um, nur um zu zeigen, dass die Polizei nicht diese Kontrolle hat. Eine einmalige Kooperation zwischen beiden Lagern halte ich - auch wenn ich die Szene nicht kenne - für denkbar, wenn es gegen ein gemeinsames Feindbild geht. So haben es undenkbarerweise die Chemnitzer mit den Auern in Sachen Pyrotechnik einmalig gemacht.

Wenn die Polizei diesen Einfluss hat, warum schafft sie nicht einen zentralen Schwerpunkt mit 2 Spielen an gleicher Stelle, womit die Fans auch super zufrieden wären? Dann wüssten sie, wo sie die Einsatzkräfte hinschicken müssen.
Orangeat und Sukkade Offline
Dabei seit: 19.04.2010
Sorry, Vert, hatte die Tage nicht so viel Zeit bzw. war beeinträchtigt, da ich mir am gleichen Tage noch eine Handverletzung beim Tischtennis zuzog und die darauffolgenden Tage die Hand beim Schreiben schmerzte. :-(

Genau das sind ja auch meine Befürchtungen. Der NDR wird Karohosen-tragende Rentner an Bushaltestellen befragen, wie sie zu dieser Entscheidung stehen, und weil denen 1971 im Kururlaub mal ein betrunkener Eintracht-Frankfurt-Fan auf die Schuhe gepinkelt hat, große Zustimmung ernten.

Hier ist Öffentlichkeitsarbeit gefragt. Doch auch beim VfB Lübeck drehen die Mühlenflügel nicht außergewöhnlich anders. Wenn man den Zuschauerschnitt zu Rate zieht, sind eh nur 10% der Lohmühlengänger an den Amateuren interessiert und gerade gegen Kiel zählt bei vielen, vielen nur das Auswärtsspiel und der "Event". Mag sein, dass sich ein paar Schwachköppe zum Amateurspiel verabreden werden, aber da rechne ich nur mit einer kleinen Reichweite.

Ein paar verhinderte Fans, ein paar Rentner werden kommen. Das wird wie immer bei guten Oberliga-Spielen 300 Zuschauer geben. Ergo: Geisterspiel in einem 20.000er-Stadion. Und das hat der Nachwuchs einfach nicht verdient. Gerade wo die VfB-Reserve nach Jahren mal wieder vor den Kielern landen kann. Sehr schade. Wenn es so schlimm wäre, dann forder ich mal zu Sensibilität der Bevölkerung bzw. Präventionsmaßnahmen im verträglichen Sinne auf. Kann ja nicht angehen, dass ein paar Schläger unseren Nachwuchs derart beeinträchtigen bzw. das schleswig-holsteinische Fußballderby eine derartige Gefahr für das Land darstellt... Und die Polizei beugt sich dem. Man, man.

Deine Idee mit dem Vorspiel ist gut, wurde ja auch schon mal bzgl. einer Reserveliga diskutiert. In diesem Falle spietl Kiel II aber in Lübeck und der VfB muss nach Kiel fahren, zum Regionalliga-Derby.
Vert Offline
Dabei seit: 04.03.2010
Gute Besserung^^

Das Thema Vorspiel ist jetzt natürlich zu kurzfristig, wäre aber eine Alternative für kommende Jahre. Aber soweit ich weiß müssen dazu beim DFB auch die Regularien geändert werden, die im Moment ein Vorspiel ausschließen.

Auf'm Platz

Zur Zeit sind 5 Benutzer online.

  • Watersound
  • HMax1893
  • Christoph Küppers
  • oliver89
  • gr0ßkreutz
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden