1 Beitrag / 0 neu Allgemein Forum
MASSENSCHLÄGEREI: Schalker "Problemfans" prügeln sich am Flughafen Dortmund
Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007
MASSENSCHLÄGEREI
Schalker "Problemfans" prügeln sich am Flughafen Dortmund



Rund 120 Fußballfans haben sich nach Polizeiangaben eine wüste Prügelei am
Flughafen geliefert. Foto: Frank Bock/Pressebild Bock
Dortmund. Wilde Prügelei am Dortmunder Flughafen am Mittwochabend: Rund
120 Fußballfans haben sich nach Polizeiangaben eine wüste Prügelei am
Flughafen geliefert. Bei den Übeltätern handelt es sich um Mazedonier, die
in Dortmund landeten, Schalker, die die Mazedonier abholten, und eine Gruppe
Unbekannter.

Am Dortmunder Flughafen ist es am späten Mittwochabend zu einer
Massenschlägerei zwischen rivalisierenden Fußballfans gekommen. Nach
Polizeiangaben prügelten sich rund 120 Fußballfans miteinander. Ernsthaft
verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Auf dem Flughafen-Parkplatz
wurde ein Fahrzeug beschädigt.

Wie die Polizei mitteilte, war eine Gruppe mazedonischer Fußballfans am
Abend mit einem Flugzeug aus Skopje am Dortmunder Flughafen eingetroffen.
Dort wurden die Mazedonier von einer Gruppe Gelsenkirchener Fans erwartet,
mit denen sie eine Fan-Freundschaft verbindet.

Bei der Prügelei flogen Steine
Beim Verlassen des Flughafens trafen die Fans auf eine laut Polizeibericht
"rivalisierende Fangruppierung". Ob es sich dabei um Fans von Borussia
Dortmund handelt, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht bestätigen. Sicher
ist dagegen, dass es zwischen den Gruppen zu einer wilden Schlägerei kam,
bei der auch Steine und Tränengas zum Einsatz kamen.


Als vom Sicherheitspersonal des Flughafens alarmierte Polizeikräfte am
Einsatzort eintrafen, flohen die Fans. Zwölf Fahrzeuge konnte die Polizei in
näherer Umgebung des Flughafens stoppen: In ihnen saßen Menschen, die nach
Polizeiangaben vermutlich der "Problemfan-Szene" aus Gelsenkirchen und Herne
zugerechnet werden können. Weitere Beteiligte der Prügelei konnten die
Einsatzkräfte nicht finden.

Quelle: derwesten.de (WAZ)