Seiten

60 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009

Die Langeweile zu bemängeln bei der Titelvergabe an Messi wäre gerechtfertigt, aber er ist halt der Spieler der die größte Faszination auf sich zieht. Über ihn wird international am meisten geredet und berichtet, während über Lahm eigentlich kaum was kommt. In vielen Ländern sieht man Leute mit einem Trikot von Barca oder Argentinien und seinem Namen hinten drauf. Das kommt nicht von ungefähr.

Messi ist so ein Phänomen an dem man nicht vorbeikommt. Vielleicht kann Neymar da für die nächste Wahl was ändern?

Meiner Meinung nach gehört diese Anerkennung einem Spieler der wirklich viele Menschen erreicht und fasziniert.

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

 Die Stimmen kommen zum einen von den Trainern und Kapitänen der Nationalmannschaften, wie dies beim FIFA Weltfussballer der Fall war, und von den Medienvertretern, wie es beim Ballon d'Or von France Football gehandhabt wurde.

also nochmal messi, dann kannste das dingen auch zu machen ... was nützt eine auszeichnung,die immer derselbe gewinnt?

MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009

Gilt das auch für Meisterschaften?

Es ist halt so eien Ausnahmezeit, an dem kommst du nicht vorbei. Nur weil wir vielleicht medial von ihm übersättigt sind ist er nicht schlechter geworden.

Ich stelle mir so eine Auszeichnung an Lahm komisch vor. Lahm nimmt sie entgegen und draußen bei der Presse wirft ihm einer einen Ball zu und sagt "jetzt mach mal" ...

So einer wie Messi ist halt einmalig.

Vielleicht sagt Messi dann bei der Entgegennahme selbst, dass er bei der nächsten Wahl nicht zur Verfügung steht. Das wäre mal was.

Man könnte das vielleicht mit einem Torwart ändern, weil da der Vergleich zu Messi wegfallen würde. Weidenfäller beispielsweise. Da wär was los, auch beim DFB bzw. Löw ... hätte ich Spaß dran.

Gerade das CL Finale hat ja Torwartduelle feinster Klasse gezeigt und beide bestätigen ihre Klasse schon länger als nur in diesem Spiel. Wäre für mich eine ernsthafte Möglichkeit.

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

Ach sind wir doch ehrlich. 2010 wäre Snijder ein ernstzunehmender Kandidat gewesen. Oder auch Iniesta oder Xavi als Weltmeister. Mir werden da Spieler zu wenig gewürdigt die wichtig für ihre jeweiligen Mannschaften und deren Titelgewinne sind, was selbstverständlich auch aber nicht nur auf Messi zutrifft.

Auch wenn ich wie ober beschrieben nicht dran glaube. Aber eigentlich dürfte dieses Jahr an Schweinsteiger kein Weg vorbeiführen. Eigentlich...

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

ausnahme, nimm dem messi seine kollegen weg und du siehst was dabei übrig bleibt. wenig. der junge ist sicherlich einer der begnadetsten ballkünstler die es jemals gegeben hat, aber imme rnur die se  artisten a la ronaldinho und co machen den fuppes vielleicht zum "spektakel" aber nicht fett...

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

denke da bleibt eine menge übrig. aber ich sah in anderen jahren eher jemanden vor ihm, aber man hat sich wieder für messi entschieden, denke das wird dann dies jahr auch wieder der fall sein.

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

ach komm. der kerl schiesst tore wie am fliessband, und das ist ja auch mega erfolgreich was der macht. aber die frage ist doch, ob 1. nicht (auch) andere die architekten des barca erfolges sind und 2. die frage nach den erfolgen der n11 und 3. seine führungsqualität zb als kapitän.

MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009

Diese Artisten sorgen nun mal für die Faszination. Damit fängt es doch an! Kinder sehen tolle Tricks und machen die im Garten oder auf der Straße (oder im Fußballinternat *sigh*) nach.

Wer hätte in den anderen Jahren denn vor Messi sein können? Der war doch eigentlich schon mal besser als heute.

MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009

Das Kapitänsamt sollte für diese Wahl nicht interessieren.

Sicherlich sind die anderen Spieler (Architekten) auch wichtig, aber man hat gerade bei den Spielen ohne Messi gesehen,d ass er eben doch noch das Niveu einer eigentlich niveauvollen Truppe enorm erhöht.

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

wie dem auch sei: nicht nochma messi.  was hat der dieses jahr denn schon gewonnen in seiner operettenliga!

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

hatte da vorallem xavi und iniesta im kopf, eben als "architekten". aber natürlich will ich hier nicht schweinsteiger schlecht machen. hätte es sicher verdient, aber dann müsste er an messi vorbei und das sehe ich nicht.

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Und bitte nicht vergessen: "Europas Fußballer des Jahres" muss nike tragen. Der "Weltfußballer" adidas. Oder umgekehrt. Aber niemals nur eine Marke ...

MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009

Das stimmt! Meister in Spanien ist albern.

Da müsste man jetzt aber wissen, ob Titel für die Wahl wichtig sind?!

Buthelezi Offline
Dabei seit: 04.07.2007

@ Kite

Cannavaro war denke ich eine Ausnahme - und ist zudem Weltmeister gewesen, das zählt bei solch einer Wahl vielleicht mehr als Vereinstitel?

Was Messi angeht - ich denke man hat in den Spielen gg. Milan und Bayern recht deutlich gesehen, welche Rolle Messi für Barcelona spielt. Nimmt man den raus, ist die Mannschaft nicht mal annähernd auf demselben Niveau.

Fällt einer von Lahm, Schweinsteiger, Müller, Robben, Ribery etc. aus, sind die Bayern zwar deutlich geschwächt, aber eben nicht nur noch halb so gut. Hat man ja ganz gut gesehen, dass der Ausfall von Kroos (der bis dahin doch eine ziemlich wichtige Rolle gespielt hatte) kompensiert werden konnte.

Läuft wieder auf das raus, was ich schon in meinem ersten Post schrieb: der Erfolg der Bayern ist für mich eher ein Mannschaftserfolg.

Zu dieser Weltfussballer Ehrung habe ich aber generell einen Haufen Fragen:

Was soll die Auszeichnung eigentlich besagen? Bester individueller Spieler der Welt? Auf welcher Position denn? Sind Verteidiger, Stürmer und Mittelfeldspieler überhaupt vergleichbar? Spieler der die meisten Titel mit seiner Mannschaft gewonnen hat? Spieler der die wichtigsten Titel mit seiner Mannschaft gewonnen hat?

Ich finde solche individuellen Auszeichnungen in einem Mannschaftssport ziemlichen Käse, aber wenn es darum geht den Spieler zu ehren, der individuell am Stärksten ist und gleichzeitig für seine Mannschaft die größte Bedeutung hat, dann führt in meinen Augen kein Weg an Messi vorbei.

Gäbe es verfeinerte Kategorien, würde ich jederzeit für Lahm, Schweinsteiger und co. stimmen. Aber vielleicht ist es ja auch ganz gut, dass die Herren nicht mit solchen individuellen Marketingpreisen ausgezeichnet werden. So gibts zur nächsten WM einen Neymar und Messi Hype, in dessen Schatten die Lahms, Müllers und Schweinsteigers ihre Leistungen etwas lockerer bringen können.

Beschorner Offline
Dabei seit: 26.03.2010

dieser neymar hype nervt jetzt schon. was da auf uns zukommen wird, herrje.

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

gibt es nicht immer eine wahl zu bestem verteidiger/mittelfeldspieler/stürmer der letzten champinsleaguesaison? glaub bei der auslosung der gruppen...da seh ich einige bayern spieler.

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

ausnahme, nimm dem messi seine kollegen weg und du siehst was dabei übrig bleibt. wenig. 

Genau und dann nehme ihm auch noch den Ball weg und schaun mer mal was übrig bleibt. Was bleibt den von Lahm übrig, wenn man ihm seine Kollegen nimmt? Ein Buch und ne Kapitänsbinde. Und was bleibt von Neuer? Ein Paar Handschuhe und ne Schalker Seele?

2. die frage nach den erfolgen der n11

Dann können ja Leute wie Giggs, Ronaldo und Bale einpacken. Da wirds wohl nix mit N11-Titeln.

Barcas System ist auf Messi zugeschnitten, genauso wie Real auf Ronaldo und beide Teams wissen, dass ohne die beiden wenig läuft. Darin sah Pep übrings auch den größten Makel seines Teams.

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

Eigentlich kann es nur Martinez werden.

Amtierender Welt-, Europa-, Deutscher meister, CL-Sieger und Pokalheld.

(Unser Triple widme ich zum Teil Eufi)

chkeiser Offline
Dabei seit: 04.10.2005

Martinez war 2010 Bankdrücker ohne einen einzigen Einsatz. 2012 wurde er beim 4:0 gegen Irland in der 65. eingewechselt. Also auch Bankdrücker.

Am Triple des FCB hat er jedoch großen Anteil.

hmpflgrr Offline
Dabei seit: 18.08.2010

ein Bayernspieler kann das gar nicht werden, und ich sag euch auch warum:

wenn IHR euch nicht auf einen einzelnen Bayernspieler festlegen könnt, wie soll das eine bunt zusammengewürfelte Gruppe aus Sachverständigen (Trainern und Fussballern) und anderen "Zeitzeugen" (Journalisten) schaffen?

hier schon mal das Ergebnis:

1. Messi (mit einer lächerlichen Stimmenzahl)

2. CR7 (siehe Messi)

3-10 diverse Bayernspieler, auf die sich rund die Hälfte aller Stimmen verteilt (plus vielleicht noch ein paar Dortmunder und andere typische Verdächtige)

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

wann ist denn diese unglaulich wichtige wahl eigentlich?

juschek Offline
Dabei seit: 06.06.2011

Irgendwann im Januar. Da fließt also noch ne ganze Menge Wasser die Isar runter...

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Und somit war das schlicht Heynckes Abschiedsgeschenk, um neben seinen ehemaligen Unterstellten einen Mann wie Messi ins Isar runterfahrende Boot zu packen.

Hat er bei der Bayer GmbH auch so gehalten. Hat Kießling auch nichts gebracht.

bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010

An 33  ,dann kannste das dingens auch zu machen,  die immer der gleiche gewinnt. Das von einem fcb fan.? Der fcb seriengewinner ..dann hätte man den pokal und die bulli schon vor 30 jahren dichtmachen können

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Wenn Du Deine postings auch mal adressieren könntest, bataplummy, kämen sie womöglich nicht ganz so arg schräg rüber.

Und auch mal Serviette benutzen, hm? ;-)

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Aaah, nüchtern kapiere ich Dein posting, sorry!

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

Ein Bayer muss Weltfußballer werden.

"Wenn er in diesen Kategorien _auch noch_ auf Niveau von Weltklassespielern wäre, mit 20, bei Hoffenheim, in der ersten BuLi-Saison, auf ständig wechselnden Positionen unter vier verschiedenen Trainern und einer völlig wechselhaften, uneingespielten Mannschaft – dann müsste man ja überlegen, ob man ihn nicht schon zum Weltfußballer macht."

Spielverlagerung über Kevin Volland.

misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004

fix: hat man bei der u21 ja gesehen was der volland alles kann...

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

Nicht wahr. In zwei seiner schlechteren Spiele noch so ne Leistung abzurufen. Großartig. Von wegen Deutschland hat ein Stürmerproblem.

Seiten