3 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Fandel beklagt Umgang: "In der Champions League herrscht mehr Respekt"
11freunde Offline
Dabei seit: 19.01.2012
Frankfurt/Main - Herbert Fandel, Vorsitzender des Schiedsrichter-Ausschusses
im Deutschen Fußball-Bund (DFB), hat den aus seiner Sicht rüden Umgang mit
den Unparteiischen im deutschen Profi-Fußball beklagt. "In der Champions
League herrscht mehr Respekt. International werden klare Strafen
ausgesprochen", sagte Fandel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
(Freitagsausgabe): "Da überlegen sich Trainer und Spieler dreimal, wie sie
sich verhalten."

Der 50-Jährige erinnerte die in Deutschland aktiven Profis an ihre
Vorbildfunktion: "Es muss allen Beteiligten bei allen Emotionen klar sein,
dass die Bundesligaspiele Außenwirkung haben bis hinunter in die Kreisklasse
und den Jugendfußball."

Zudem mahnte der Schiedsrichter-Boss erneut an, die Einführung des bei der
WM erprobten Freistoßsprays nicht zu überstürzen. "Wir werden intensiv
prüfen, wie schnell eine professionelle und aus fachlicher Sicht sinnvolle
Umsetzung möglich ist. Dann gibt die Schiedsrichter-Kommission als
zuständiges Organ einen Termin bekannt." Dagegen forderte Fandel erneut eine
schnelle Einführung der Torlinientechnologie: "Wir haben bei der WM gesehen,
dass das wunderbar funktioniert."

(Zum Artikel: Fandel beklagt Umgang: "In der Champions League herrscht mehr Respekt")
schorsch123 Offline
Dabei seit: 16.01.2013

Ist denn beim DFB wirklich niemand in der Lage, diesem "notorischen Dummschwätzer ",arroganten Selbstbeweihräucher" und "inkompetenten Flachpfeiffe" endlich mal das Maul zu stopfen.

Der Typ ist einfach unerträglich.

Hat der keinen Kleiderschrank, dem er seinen Mist erzählen kann !

Jannamm Offline
Dabei seit: 09.06.2014

Der ewige Schiedsrichterkrieg!