4 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Medien: Bayern-Aufsichtsrat berät über Hoeneß
11freunde Offline
Dabei seit: 19.01.2012
München - Mehrere Aufsichtsratsmitglieder der Bayern München AG planen laut
Informationen der Wirtschaftszeitung Handelsblatt, ihrem Vorsitzenden Uli
Hoeneß nahezulegen, sein Amt bis zur Klärung der Vorwürfe gegen ihn ruhen
zu lassen. Im Gremium sitzen unter anderem die einflussreichen
Vorstandsvorsitzenden Herbert Hainer (Adidas), Martin Winterkorn (VW), Rupert
Stadler (Audi) und der künftige Telekom-Vorstandsvorsitzende Timotheus
Höttges. Gerüchte, nach denen der Aufsichtsrat am Montag tagen soll, wurden
von den Münchnern laut der Süddeutschen Zeitung dementiert.

Die sportliche Führung der Bayern steht unterdessen weiter hinter dem
Präsidenten des Gesamtvereins. Vorstand Karl-Heinz Rummenigge sagte, er
könne sich den FC Bayern ohne Hoeneß "nicht vorstellen". Hoeneß selbst
hatte erklärt, er "denke nicht" an einen Rücktritt.

(Zum Artikel: Medien: Bayern-Aufsichtsrat berät über Hoeneß)
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Da können die "nahelegen", was sie wollen. Laut AG-Statut ist der Präsident des e.V. geborener AR-Chef. Und will Hoeneß will ja dadurch ...

mokikasper Offline
Dabei seit: 30.10.2009

Abgesehen davon, das ich die Sichtweise zum wiederholten Male als Naivität betrachete: Wo kann ich das nachlesen? Vielleicht gibt es ja bei dieser vergleichbar leichten Aufgabe mal einen brauchbaren Link.

bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010

Medien: Bayern-Aufsichtsrat brät Hoeneß