Seiten

107 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Bild: Götze wechselt für 37 Millionen zu Bayern
11freunde Offline
Dabei seit: 19.01.2012
München - In der Fußball-Bundesliga steht anscheinend ein
Sensationstransfer bevor: Nach Informationen der Bild-Zeitung wechselt
Nationalspieler Mario Götze zur kommenden Saison von Borussia Dortmund zu
Rekordmeister Bayern München. Der 20 Jahre alte Götze besitzt zwar noch
einen Vertrag bis 2016 beim BVB, darf aber für die festgeschriebene
Ablösesumme von 37 Millionen Euro wechseln. Die Bayern sollen bereit sein,
diese zu bezahlen. Laut Bild hat Götze bereits einen langfristigen Vertrag
in München unterschrieben.

Für den neuen deutschen Meister ist es der zweite spektakuläre Transfercoup
nach der Verpflichtung von Startrainer Pep Guardiola (42). Klubboss
Karl-Heinz Rummenigge hatte zuletzt angedeutet, dass der Kader für die
kommende Saison nicht dramatisch verändert werden solle, wohl aber ein oder
zwei Hochkaräter kommen sollen.

Mit dem Offensivspieler Götze, der zu den begehrtesten Profis seiner
Altersklasse weltweit gilt, hätte Bayern den wohl bestmöglichen Fang
gemacht, den BVB zudem entscheidend geschwächt. Kurz vor den
Halbfinal-Spielen beider Klubs in der Champions League ist dies der
Paukenschkag schlechthin, der selbst den Fall Uli Hoeneß in den Schatten
stellt.

Darüber hinaus wäre es für die Bayern auch eine späte Genugtuung: Ein
Jahr zuvor hatte Dortmund den Rekordchampion im Werben um Marco Reus
spektakulär ausgestochen, der Gladbacher wechselte statt zu den Bayern für
17 Millionen zur Borussia.

Der in Memmingen/Allgäu in geborene Götze spielt seit 2001 für den BVB,
für den er in 83 Bundesliga-Spielen 22 Tore erzielte. In der laufenden
Saison glänzte er vor allem in der Champions League. In der
Nationalmannschaft brachte es Götze bislang auf 22 Spiele (fünf Tore).

(Zum Artikel: Bild: Götze wechselt für 37 Millionen zu Bayern)
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

@gisel: Kroos auf der 6, wirklich? Ich denke eher Kroos, Götze und Müller in der Offensive, aber darüber lässt sich lange diskutieren.

Kann ich mit leben. Der BVB hat eh schon alles in Relation zu seinen Möglichkeiten erreicht. 2 Meisterschaften, DFB-Pokal und Cl-Halbfinale, wo nur noch Kleinigkeiten entscheiden. Meietwegen können auch noch mehr Stammspieler im Sommer gehen. Ist irgendwie lustig überall wo Klopp hinkommt, werden seine besten Spieler abgeworben. Der BVB muss halt wieder auf junge talentierte Spieler setzten und wird zum Glück kein zweiter FC Bayern. Mit dem Transfer wird aber auch klar, dass Guardiola Philosophie von eigenen Nachwuchs eine Mär ist und vermehrt auf voll ausgebildete Spieler gesetzt wird.

Und jeden Tag eine neue Story damit das Forum weiterbesteht. Es bleibt trotzdem eine Leichenhalle.

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Ist irgendwie lustig überall wo Klopp hinkommt, werden seine besten Spieler abgeworben.

Die besten Spieler eines jeden Vereins werden - im Rahmen der vertraglichen Bestimmungen - umworben, abgeworben, weggekauft. Bei Barca, Real, Bayern, ManUnited vielleicht weniger. Aber für alle anderen Vereine gelten diese Regeln. Da brauchts gar keine Überhöhung des Herrn Klopp ....

Was mich, wäre ich Schwatzgelber, am meisten ärgern würde: Warum lassen sich die hochgelobten Watzkes und Zorcs eigentlich auf solche Ausstiegsklauseln ein? Da kriegt doch jede "Erfolgsmeldung" über vorzeitige Vertragsverlängerungen, langfrisitge Bindungen blablabla ein Geschmäckle. Beim GFCB hatte nur Ribery sonne Klausel, ansonsten gabs das noch nie ....

skifahrer Offline
Dabei seit: 18.02.2009

Mesut Özil spielt wie Khedira in Madrid, und das gar nicht mal so schlecht. Bayern hätte beide haben können und wollen, wenn da nicht dieser Vollidiot van Gaal gewesen wäre, der lieber mit Kraft - wo ist der überhaupt ? - spielte. Noch einmal wollten die Bayern nicht zuschauen, wie einer der besten Spieler (der Welt) sich woanders hin begibt. Da ist nun kaum bzw. kein Platz für Gomez...

Das wird jetzt schwer für Robben. Und Ribery wird bis zur WM und bei der WM alles abrufen, was er drin hat. Und dann ist auch er 32.... Kann mir vorstellen, dass Götze und Shaqiri schwer wirbeln werden flankiert von Müller, Mandzukic und Martinez. Und Lewandowski nächstes Jahr...

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

Müller, Lahm, Schweinsteiger, Badstuber, Alaba, Contento und jetzt Can waren glücklicherweise alles bereits fertige Spieler.

Ich kann verstehen dass du sauer bist. Da kann man die Sachlichkeit schon mal vergessen.

suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010

Was mich, wäre ich Schwatzgelber, am meisten ärgern würde: Warum lassen sich die hochgelobten Watzkes und Zorcs eigentlich auf solche Ausstiegsklauseln ein? Da kriegt doch jede "Erfolgsmeldung" über vorzeitige Vertragsverlängerungen, langfrisitge Bindungen blablabla ein Geschmäckle. Beim GFCB hatte nur Ribery sonne Klausel, ansonsten gabs das noch nie

die einen können es sich halt leisten solche verträge zu machen, andere können spieler nur mit so einer ausstiegsklausel überhaupt noch 1-2 saisons halten. soviel auch zu der mär, die auch hier gerne immer wieder beteuert wurde, der BVB sei auf augenhöhe mit dem FCB

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

Ich kann verstehen dass du sauer bist. Da kann man die Sachlichkeit schon mal vergessen.

War ich gemeint, mehmet? Ich bin nicht sauer. Meinetwegen können wirklich auch noch mehr Spieler gehen: Hummels zu Barca, Lewa irgenwohin... ich kann es ihnen nicht verübeln. Was wollen sie mit dem BVB denn noch gewinnen, was sie nicht schon im Rahmen der Dortmunder Möglichkeiten erreicht haben?

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

die klauseln gibts damit die spieler verlängern, machen sie sonst wohl nicht. 37 ist verdammt viel! vorallem nochmal zum zeitpunkt der vertrags unterschrift.

die sauerei ist dass es genau jetzt bekannt wird. scheint ja nicht gestern entschieden worden zu sein. aber klar aus sicht der bayern super, läuft ja auch beschissen mit der eigenen darstellung grad.

aber alles gut dortmund its gut aufgestellt. hofmann, bittencourt und vor allem gündogan weiter vorn.

FrauBlack Offline
Dabei seit: 06.04.2009

@Fix

Der BVB hat eh schon alles in Relation zu seinen Möglichkeiten erreicht.

Genau diese Denkweise ist wohl das Problem.

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

achja jetzt können auch mal alle wieder runterkommen. augehöhe mit den bayern spaniesche verhältnisse, dortmund positioniert sich in den top 5 europas und so ein mist.

dortmund positioniert sich dauerhaft in den top 5 der bundesliga und hat immer mal wieder ausreißer nach oben, find ich super. alle paar jjahre kann man sich dann mit den bayern auf augenhöhe messen.

suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010

Fix, so gehts aber nicht! Du musst stinksauer sein, davon lebt ein großer Teil der Bayernfans doch, dass ihr großer Führer Kim Jong Uli mit dem Festgeldkonto alle anderen einstampft und die den größten und besten Verein der Welt dann hassen.

...

Ach Mario, mach die Düse, tschüß. Ich freu mich auch schon auf Leute wie Bittencourt.

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Nur der guten Ordnung halber: Das Gerücht "offiziell gemacht" hat der BVB. Die Bayern ham das Stillschweigen nicht gebrochen. Und das Gefasel, die Bayern hätten es der Presse gesteckt, ist ... nun ja, bis zum Beweis des Gegenteils ne bloße Verschwörungstheorie.

Zum Gemaule des Herrn Watke, es habe sich niemand vom FCB bei ihm gemeldet, aus der heutigen PM der Bayern:

Aus Rücksicht auf das anstehende Halbfinalspiel in der Uefa Champions League zwischen Dortmund und Real Madrid ... wollte der FC Bayern München dies erst nach dieser Begegnung gegenüber dem BVB anzeigen.

Alles gut also ...

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

ne gut ist das alles nicht, aber was solls.

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

Sagt was Ihr wollt: ich find's ÄTZEND! Als ich heute morgen davon das erste mal las, dachte ich das sei ein Ablenkungsmanöver des FCB wegen der Steueraffäre usw. Jetzt ist die Sache ja anscheinend verbrieft.

Aus Sicht des FCB kann ich das sogar nachvollziehen. Warum sollen die besten deutschen Spieler immer nach England oder Spanien gehen, da kann man als einer der marktführenden Clubs in Europa auch die "eigenen" Spieler verpflichten...was ich aber überhaupt nicht verstehe ist, wie man das als Spieler machen kann...schon gar nicht bei einem wie Götze. Da stellt er sich immer hin, erzählt einen, dass er in Dortmund groß geworden ist, sein Umfeld dort hat, sein Kumpel Reus ist auch noch gekommen, und sich keinen besseren Verein wünschen kann, sich höchstens vorstellen könnten, dann in 2-3 Jahren mal in Ausland zu wechseln, was ich auch verstanden hätte. Aber quasi seinen "eigenen" Verein zu schädigen indem er zu dem direkten Konkurrenten wechselt, find ich schon richtig scheiße von dem Götze. Ich weiß, jetzt kommt hier wieder irgendwer, der sagt, dass es da um Kohle usw. geht, und leider scheint es ja wirklich so zu sein, aber verstehen kann ich es trotzdem nicht.
Hätte ich alles auch noch anders empfunden, wenn es jetzt um Lewandowski gegangen wäre, oder von mir aus auch um Hummels. Die beiden haben halt im 1. Fall nicht so'ne Bindung an den Verein und im 2. Fall ist der Hummels ja sogar bei der Jugend des FCB groß geworden...das hätte ich halt irgendwie verstanden. Aber bei Götze, fällt mir nichts weiter ein als den Kopf zu schütteln.

pandrodor Offline
Dabei seit: 23.09.2009

Und schon ist der Uli aus den Schlagzeilen.

Ich sehe das mit dem Nachwuchs nicht so. Einen der so viel verspricht wie Götze und der dazu noch schon so viel Erfahrung in dem Alter hat hat kau jemand, auch die Bayern Jugend nicht. Und wenn man ein mögliches Supertalent für 37 Millionen kaufen kann, dann sollte man das tun.

Guardiola wird wohl eh etwas ausmisten. Ribery und Robben sind alt und waren schon immer gebrechlich.

Hatte hier letzte Saison geschrieben, dass ich die Bayern Planung nicht verstehe. Eine Top11 und sonst Bundesligamittelmaß auf der Bank, überspitzt gesagt. Und zack die Bayern haben wohl meinen Beitrag gelesen, erst Sammer, dann sinnvolle, breite Verstärkungen des Kaders, dann Guardiola und jetzt das. Vielleicht sollte Uli mir mal eine Kiste Champagner schicken, wie er es immer für seine Tipps an Löw fordert.

pandrodor Offline
Dabei seit: 23.09.2009

Atatenango, man hört doch immer wieder die "Der Mario hat als Kind in Bayernbettwäsche geschlafen." Geschichte und er ist in Memmingen geboren.

(Man liest aber auch, dass Toni Kroos fürher in Werder Bettwäsche geschlafen hat, Vielleicht geht er ja mit in die zweite Liga.)

Edit: Zwei Sachen noch:

Die Bauern sollten nicht über Spanische Verhältnisse meckern. Oder ich habe das falsch verstanden und Hoeneß hat es gestört, dass zwei Mannschaften dominieren und nicht nur eine. Mein Fehler.

Zweitens: Der Guardiola hat jetzt Druck. Erstens weil der typische Fan ihn für Mourinho³ hält. Zweitens weil diese BL Saison ansich nicht zu toppen sein wird, die müssen ja nur mal zwei Spiele schlecht spielen. Drittens: Götze.

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

Erstens weil der typische Fan ihn für Mourinho³ hält.

Bitte projiziere Deine bizarren Ansichten nicht auf unschuldige "typische Fans"!

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

ich glaub ja den guardiola haben sie auch geholt um transfers tätigen zu können wie götze. dann kommt er hin, mit heynckes sähe das vielleicht anders aus.

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Die Aktie von Borussia Dortmund ist am Dienstag nach dem Wechsel von Fußballprofi Mario Götze zum FC Bayern München unter Druck geraten. Die Anteile des einzigen börsennotierten Fußball-Bundesligisten rutschten zuletzt mit 3,66 Prozent ins Minus auf 3,11 Euro.

„Die Nachricht kommt überraschend und wird finanzanalytisch deutlichen Einfluss auf die Zahlen nehmen“, sagte Analyst Alexander Langhorst von GSC Research. 

Echte Liebe halt ...

(Quelle: bild.de)

tuberkulose Offline
Dabei seit: 27.09.2012

@atatenango

Nehmen wir mal an, du arbeitest bei firma x in deiner heimatstadt, dein umfeld ist dort und seit einem jahr arbeitet dein kumpel y sogar auch dort. jetzt erhältst du ein wesentlich besseres angebot von firma z, einer konkurrenzfirma mit wesentlich besseren aufstiegschancen. wäre es dann nicht verwerflich, das nicht in betracht zu ziehen? und falls du die entscheidung dafür triffst, würdest du dann nicht alle, die dir das misgönnen, als neider betrachten?

so funktioniert nun mal die branche und mmn tut götze genau das richtige. aber das es gerade jetzt bekannt wird, ist schon seltsam...

Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009

Noch ein Grund mehr, wie in den letzten Jahrzehnten auch, den Bayern sowohl national wie auch international die Pest an den Hals zu wünschen, Dreckspack das, habe fertig.............

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

Mal was anderes: wielange hat der Robben denn eigentlich noch einen Vertrag? Ich würde ja im Normalfall davon ausgehen, dass Götze auf rechts gesetzt ist und wenn nicht der Müller da halt spielt, wenn er nicht in der Mitte spielt oder halt andersrum...
Ich halte den Robben zwar immernoch für einen guten Spieler, aber auch nicht mehr so gut wie vor zwei/drei Jahren...und er ist halt sehr verletztungsanfällig, und jetzt kriegen die Bayern für den vielleicht noch ein paar Mio. Ablösesumme...Würde mich auf jeden Fall nicht wundern, wenn Robben im Sommer das Weite sucht...

Zottelkralle Offline
Dabei seit: 02.05.2011

götze spielt die falsche neun, ist alles schon abgesprochen zwischen guardiola und löw.

balabala Offline
Dabei seit: 26.04.2009

BVB-Aktie stürzt von 3,22 € auf 3,06 €

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

@ karpfenluder:

So werden auch die Mönchengladbacher gefühlt und gedacht haben ... letztes Jahr, als Sportskamerad Reuss seine Ausstiegsklausel genutzt hat ...

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

@Ata: Allgemein hat Götze sich ja mit Liebensbekundgungen zum Verein längere Zeit zurückgehalten und ab und zu mal fallen gelassen, dass United, Real oder Barca interessante Vereine wären. Was mich nur ein wenig wunder war die Aussage er könne sich seine gesamte Karriere beim BVB vorstellen. Na gut, wenigstens gibt nicht heulend eine PK zum Wechsel.

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

Ähh Götze hat absolut keine Bindung zu dem Verein Borussia Dortmund.

Wie schon geschrieben in Memmingen geboren, mit 7 nach Dortmund.

Es mag ja sein, daß er sich in Dortmund sehr wohl gefühlt hat. Watzke, Zorc und Klopp scheinen mir ein sehr ruhiges und für Profifußballverhältniße angenehmes Betriebsklime geschaffen zu haben.

Wer aber allen ernstes denkt, dass Dortmund für Götze mehr als ein Sprungbrett war ist ein Träumer und selten dämlicher Naivling.

Bei Großkreutz sähe die Sache sicher anders aus...

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

... weil den Großkotz nämlich keiner will.

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

@Mehmet: normalerweise finde ich Deine Beiträge ja durchaus erquickend, aber hier hast Du eindeutig die Bayern-Brille auf. Das mag ja sein, dass der Junge in Memmingen geboren ist...mit der Argumentation könnte er aber rein geographisch genauso gut nach Freiburg, Augsburg oder Stuttgart wechseln. Desweiteren: was bedeutet das denn, dass er dort bis zu seinem 7. Lebensjahr gelebt hat? Er hat seine Sozialisation in Dortmund...dort wohnen seine Eltern usw., und sowas ist doch für eine Prägung eines Menschen wesentlich wichtiger als die ersten sieben Lebensjahre. Er hat also viel eher eine persönliche Bindung nach Dortmund als zu den Bayern.

Mag ja sein, dass ich das "Sozialromantiker" bin, aber ich hätte das bis gestern abend/nacht für vollkommen ausgeschlossen gehalten, dass der Götze zu den Bayern geht. Was war da nicht alles zu lesen in der Vergangenheit von wegen, dass man mit den Bayern (zumindest partiell) auf Augenhöhe ist...ich erinnere da mal an den Transfer von Reus. Und auch, wenn das mit dem Sprungbrett vielleicht sogar stimmen mag, hat das immer noch ein anderes Geschmäckle von einem Verein, der in den letzten Jahren tatsächlich auf Augenhöhe mit den Bayern ist eben genau zu diesem Konkurrenten zu wechseln, als jetzt z.B. zu ManU oder Real...

pandrodor Offline
Dabei seit: 23.09.2009

Mich würden aber auch seine Gründe interessieren, warum Bayern und kein ausländischer Verein. Geld hätte er im Ausland wahrscheinlich sogar mehr bekommen, behaupte ich einfach mal.  Werden wir aber wohl nie so genau erfahren.

Seiten