Seiten

41 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Buthelezi Offline
Dabei seit: 04.07.2007

Ne Ata, das ist nicht meine These - meine These ist, dass Spieler die schon bewiesen haben, dass sie konstant über einen längeren Zeitraum auf höchstem Niveau spielen können wertvoller einzuschätzen sind, als Spieler die ein oder vielleicht zwei gute Saisons hatten.

Garantieren kann eine gute Form natürlich niemand, aber wenn ich dich richtig verstehe schätzt du Wahrscheinlichkeit das z.B. Adam Szalai seine derzeitigen Leistungen nächste Saison wieder so bringt genauso groß/klein ein wie die Wahrscheinlichkeit das Messi dies tut.

Ich halte diese Wahrscheinlichkeiten (nicht Garantien!) für unterschiedlich groß, daher mein Unverständnis für den Lotterievergleich.

Walter Baseggio Offline
Dabei seit: 15.03.2007

Dabei ist die Rechnung so einfach: Gomez ist für diese Mannschaft zu schlecht.

Heute nach Einwechslung drei Dinger. Drei unbedeutende Dinger zwar, aber was soll Gomez machen, wenn er halt nur eingewechselt wird?

Gomez ist ein Killer! Wenn Bayern ihn abgibt, sindse blöd!

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Gomez verfügt über eine exzellente Ballbehandlung mit kurzer Leitung (hier youtube-Video mit seinen schönsten Toren einfügen). Sein Problem: seine Lethargie.Wenn er mal seinen Arsch hochgewuchtet kriegt, wie im letztjährigen Halbfinale zu Hause g. Real, dann ist er Beste. Wenn nicht, dann auch nicht besser als ich, mit meiner Kondition.

Gomez braucht unendlich viele Arschtritte.

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

@buthe: ja, genau das ist mein Ansatz!

Ansonsten war es irgendwie so klar, dass irgendein Pappkopp hier heute schreiben muss: guck mal, der Gomez ist doch ein Guter, der hat gestern 3 Tore geschossen...und dass es der größte Pappkopp von allen ist, ist auch nicht weiter verwunderlich.
Wenn der Mann im Halbfinale gegen Barca von mir aus auch beim Stand von 3:1 für Bayern eingewechselt wird und dann einen Hattrick macht, dann nehme ich alles zurück. Aber gegen Wolfsburg...bitte! Ich hätte jetzt zwar auch nicht gedacht, dass das 6:1 ausgeht, aber mit einem 2:0 oder 3:1 oder sowas hab ich das fest gerechnet. Das ist halt Wolfsburg, und die gehören grad nicht zu der Creme de la Creme im deutschen oder gar internationalen Fußball. Es hat ja niemand behauptet, dass Gomez jetzt ein total schlechter Spieler ist, aber er hat halt eben nicht die internationale Klasse eines z.B. Lewandowski. Und deshalb ist es jetzt auch kein Wunder, dass der gegen so'n Kanonenfutterverein (zumal das Spiel ja eh schon gelaufen war) noch drei Tore schießen kann...und damit zurück zu meiner These...das würde ihm in der Championsleague eben nicht gelingen. Mandzukic oder Lewandowski auch nicht...aber darum geht es hier grad nicht!

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Du redest über den 2.besten CL-Torschützen der letzten Saison, Ata, und einem der Torjäger der letzten EM (mit Wundertoren).

Hier wird so getan, als hätte Gomez nix drauf, aber erinnert Euch doch auch mal an die technisch feinen Tore, von denen es einige gibt. Und gegen Weltklasse-Gegner!

Atatenango Offline
Dabei seit: 12.02.2008

Anti...Niemand hier schreibt, dass Gomez nix drauf hätte, ich auch nicht. Die meisten hier sind sich aber doch anscheinend einig darüber, dass er den Ansprüchen des FCB nicht mehr genügt, auch weil er sich in den letzten Jahren nicht wirklch weiterentwickelt hat.
Und, was die EM angeht...ich hab das da schon nicht verstanden, warum der Löw Gomez den Vorzug vor Klose gibt. Für  mich völlig unverständlich...war aber ja auch im Nachhinein betrachtet nicht der einzige Fehler den Löw bei der EM gemacht hat.

linksfuss05 Offline
Dabei seit: 01.03.2011

Dennoch wird mir der Gomez zu schlecht geredet. Ich denke auch nicht, dass er "den Ansprüchen des FC Bayern" nicht mehr genügt. Aber er paßt nicht mehr so gut dorthin, weil sich die Spielweise des FCB verändert hat. Gomez ist nach wie vor ein herausragender Stürmer, der vollstreckt, wenn er entsprechend mit dem Pass in die Tiefe oder der Flanke gefüttert wird. Da erfüllt er alle Ansprüche, durchaus auch technisch, finde ich. Er ist aber nicht der Stoßstürmer, der abprallen läßt, die anderen einsetzt und sich ins unendliche Kreiselzirkelspiel einbinden läßt. Muß er auch nicht, es gibt genug Mannschaften, die so nicht spielen ( a) weil sie es nicht können, b) weil sie es nicht wollen), und für die ist er immer noch hervorragend geeignet (z.B. Chelsea, Milan, Juve). Nur weil der Messi-, Reus-, Götze- Lewandowsi-Style gerade in ist, heißt das nicht, dass für die Gomez-, Balotelli-, Drogba-, Bendtner-Typen kein Platz mehr ist. Ibrahimovic geht extra, der passt in beide Kategorien nicht rein.

Gomez soll einfach dahin wechseln, wo er gut reinpasst. Da sollte es genug zahlungskäftige und -willige geben, z.B. die obgenannten, und gut is.

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

Drogba kann aber auch Kopfball und Bälle stoppen...

Aber im Grunde hast du Recht. Chelsea oder Milan könnten passen.

skifahrer Offline
Dabei seit: 18.02.2009

Gomez ist, wenn Du ihn als Steilstürmer schicken kannst, wirklich (Welt)Klasse. Wie zB gegen Holland oder gegen Wolfsburg. Aber den Platz und den Raum geben Dir die heutigen Abwehrreihen nicht mehr. Ein guter Kopf und ein feiner Fuß sind eh Grundvoraussetzung für einen Klassespieler, aber: alle halbhohen oder schlecht gespielten Bälle zwischen Kopf und Fuß verarbeiten Weltklassestümer ohne mit der Wimper zu zucken - Ibrahimovic und Lewandowski, zu seinen besten Zeiten auch Klose, Mandzukic jedenfalls besser als Gomez. Und genau da fängt das Dilemma von Gomez an: den kannst nicht anspielen vorne, wenn der Ball nicht sofort zurück kommen soll...

Fix Offline
Dabei seit: 16.07.2010

Drogba konnte zu Hochzeiten wohl mehr als klassischer Stoßstürmer und Bendtner hat Disziplinprobleme, der passt in gr keine Mannschaft.

Seiten