19 Beiträge / 0 neu Die Scheißthese Forum
Letzter Beitrag
Mit den Clowns kamen die Pfiffe.
Dirk Gieselmann Offline
Dabei seit: 10.04.2006
Donaldo Offline
Dabei seit: 03.06.2009
Statement gegen "Eventbesucher"?
Dirk Gieselmann Offline
Dabei seit: 10.04.2006
was meinst du?
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Lieber Clowns statt jonglierende Hunde.
Donaldo Offline
Dabei seit: 03.06.2009
Dirk, ich bezog das auf die Pfiffe gegen die Nationalmannschaft. Mit "Clowns" könntest du die "Eventbesucher" gemeint haben, die nur rudimentäre Ahnung von Fußball haben und auch gegen Kasachstan ein 8:0 erwarten, und dann prompt in HZ 2 anfingen zu pfeifen...

Viel interpretiert, ne?
barmade Offline
Dabei seit: 04.08.2006
Eventbesucher hin oder her. Ich kann sie zum Teil schon verstehen. Es regt mich nämlich auch auf, wenn Özil und Schweinsteiger ihre überheblichen "Hacke-Spitze-1-2-3"-Spielchen meinen, aufzuführen. Und wenn es dann so endet wie bei Schweinsteiger, das zum Schluss selbst die einfachsten Sachen nicht mehr funktionieren....
Und ich muss sagen, dass die Spielanlage der Kasachen grundsätzlich nicht so schlecht aussah. Sie liefen den Ball laufen und spielten den viel gepriesenen Ein-Kontakt-Fussball. Nur dass sie das natürlich nicht über viele Stationen durchhielten. Aber das würden einige andere Nationen so nicht hinbekommen. Auch wenn sie nicht angegriffen werden. So Teams wie den Kasachen fehlt ein Knipser und einer, der im Mittelfeld den Laden zusammenhält und schon hast du ne Mannschaft, die im europäischen Mittelfeld mithalten kann. Ich finde es traurig, dass man die als miese Mannschaft abtut. Von der Notengebung für das Team in einem deutschen Fachblatt mit rotem Schriftzug ganz zu schweigen....
Rainer Titan Offline
Dabei seit: 28.01.2011
Recht haste, da hat sich die Sportbild echt was geleistet!
suppenteller Offline
Dabei seit: 05.07.2010
Mit den Experten kommt die Langeweile
GTEvo Offline
Dabei seit: 14.10.2008
Lieber ClownAllofs...
NORTHEND Offline
Dabei seit: 25.03.2011
Der "Hurra, wir sind wieder wer"-Hype ist einfach vorbei.
Rafael Thunderfart Offline
Dabei seit: 03.09.2010
"Eventbesucher hin oder her. Ich kann sie zum Teil schon verstehen. Es regt mich nämlich auch auf, wenn Özil und Schweinsteiger ihre überheblichen "Hacke-Spitze-1-2-3"-Spielchen meinen, aufzuführen."

...während sie in Wahrheit etwas ganz anderes tun ?

Der Eventbesucher, wenn es ihn gibt, kommt gerade solcher Dinge wegen ins Stadion. Im übrigen ist die ganze Diskussion an den Haaren herbeigezogen. Man soll sich die Kritik für geeignetere Anlässe aufsparen. Diesmal hätte man nur ein paar Tage zu warten brauchen.

"Der "Hurra, wir sind wieder wer"-Hype ist einfach vorbei"

Das ist, erstens,

--sowieso klar, denn im Fußball treten Rückschläge und ernüchternde Erfahrungen noch häufiger ein, als im sonstigen Leben

und, zweitens,

---bei der Labilität des deutschen Fußball-Selbstbewußtseins, das, einer realistischen Selbsteinschätzung unfähig, unentwegt zwischen Selbstüberhebung und Zerknirschung oszilliert, gar nicht anders möglich.

Hätten sie mies gespielt und Australien knapp bezwungen; man wäre mit dem Hinweis, daß es eine B-Elf war, zur Tagesordnung übergegangen; die 2. Hälfte des Kasachstan-Spiels ist überhaupt nur ins Gerede gekommen, weil ein paar Leute gepfiffen haben.

Das alles vorausgesetzt, wäre es geschickter, hin und wieder daran zu erinnern, (http://www.11freunde.de/forum/1/1085575666wo die Nationalmannschaft stand, bevor Klinsmann und Löw ans Werk gingen) , und zu sagen: Wir haben Fortschritte gemacht, sind aber noch nicht da, wo wir hinwollen.
Dschungelking Offline
Dabei seit: 02.02.2011
Wir haben Fortschritte gemacht, sind aber noch nicht da, wo wir hinwollen.

Gut gesagt! So ist es! Daher sollte Löw jetzt auch gehen, er hat für Fortschritte gesorgt, nun sollte ein anderer weitermachen und die DNm zum Titel führen. Mit Löw ist das nicht möglich.
noorange Offline
Dabei seit: 12.04.2006
Mit Clowns auf dem Frühstückstisch kommt nur Dünnpfiff.
rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009
Wir haben Fortschritte gemacht, sind aber noch nicht da, wo wir hinwollen.

Wieso?

Fürs Eiserne Kreuz reicht es doch schon lange wieder.

Und im Spiel um den 3. Platz sind wir auf Jahre hinaus unschlagbar.
MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009
Das war jetzt aber fies rumpler...

Vielleicht ist mit der These auch die Trainerdiskussion gemeint. Hoeness legt gegen Daum los, Daum kontert, alle stöhnen auf... Wäre auch eine Interpretation.

Oder, wie wir wissen kommt die These von einer belesenen Person, ist es vielleicht eine Anspielung auf "Doch mit den Clowns kamen die Tränen" von Johannes Mario Simmel ...

Aber auf jeden Fall hat Dirk Gieselmann keinen Clown gefrühstückt, denn es (http://images.buch.de/images-adb/ed/85/ed85ce3e-7e36-4a76-8da3-a309378e7......)

Da steckt mehr dahinter, bestimmt!
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010
Egal wieviele Nationalmannschaftsmanager noch installiert werden..egal wieviele Frühstücksdirektoren, Psychologen, Busfahrer, TV-Köche und Hundeführer engagiert werden...WIR werden unter diesen Blendern nie mehr Fußballwelt/Europameister werden!

Deutschland wird mit dieser raubtierkapitalistischen Cluiqe nie mehr einen Titel gewinnen, so wahr wie ich den Fußballgott kenne

Stimme zu, jedes Wort, jede Silbe, jeden Gedanken.


Wer bei der letzten- jedes mal gleich endenden Diskussion- nicht dabei war darf gleich mal losraten...
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
"Oder, wie wir wissen kommt die These von einer belesenen Person, ist es vielleicht eine Anspielung auf "Doch mit den Clowns kamen die Tränen" von Johannes Mario Simmel ..."

Wieso denn "oder"?

Dass diese sehr schön scheißige These auf Simmel zurückgeht, ist ja naheliegend. Schließt aber einen aktuellen Bezug zum Fußballgeschehen bestimmt nicht aus.
S Block Offline
Dabei seit: 25.05.2005
Dirk liest keinen Simmel, da wett ich ne Kiste Bier drauf.
Jim Panse Offline
Dabei seit: 22.10.2010
Schade, das reimt sich ja garnicht.

Mehr zu:

19 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Christiansen endlich rot?
Bananenflanker Offline
Dabei seit: 04.05.2003

"Durchaus vielversprechend laufen die Verhandlungen mit Thomas Christiansen, Hannovers Wunschkandidat für die Nachfolge von Fredi Bobic. Am heutigen Montag will Kind mit dem Berater des Torschützenkönigs letzte Details klären. Hannovers Klubchef Martin Kind zuversichtlich: \'Wir haben berechtigte Hoffnungen, dass wir auf einen gemeinsamen Nenner kommen.\' Christiansen wird wohl einen Zweijahresvertrag plus Option erhalten."

Hoffentlich machen die den Sack endlich zu! Das wär\' schon was, hossa! :)
5 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Neue Saison, neues Glück?
Gast (nicht überprüft)
oha,

habe gerade festgestellt, dass euer
neuer web-auftritt jetzt online is. Sieht
ja schon mal ganz gut aus, das lässt
ja auf eine interessantes forum
hoffen.

bin ja mal gespannt, wie das mit der
Zweiten Liga weitergeht, wenn
endlich diese verhandlungen um die
Fernsehrechte abgeschlossen sind.
armenhaus oder talent-schuppen??
von daher herzlich willkommen jahn
regensburg, aue und osnabrück(?)..

der wildpark grüßt
21 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Kann man öffentlich die Bayern-Maffia kritisieren?
Gast (nicht überprüft)



Liebe 11 Freunde-Fans

Eigentlich habe ich die Zeitung abonniert, weil ich es leid war den manipulierenden Geschwätz des Kicker und der Sport-Bild ausgeliefert zu sein.
Mit Manipulationen meine ich die bayuwarische, welche alles was mit Bayern München zusammen hängt ins positive potenziert.
In diesen Boulevard-Fußball-Gossenblättern (Sport-Bild und Kicker) wird gelästert, gemault, geheuchelt und diskriminiert; jedoch nie gegen die Lichtgestalten des FC Bayern.
Bin mal gespannt was da bei der WM 2006 aus dem Äther des Medienstandortes München (Warum München eigentlich?) kommt.
Ich lese die 11 Freunde weil ich mich ein wenig von dem Dampfgeplaudere der Privaten, aber auch vom hohlem Geschwätz der Rubenbauer`s und von Turn und Taxis erholen möchte.
Gleichzeitig geniese ich das Bestreben Fußball auch in der Breite zu beleuchten.
Und natürlich finde ich es Klasse, dass 11 Freunde auch den ethisch/politischen Aspekt im Fußball-Machtpoker beleuchtet.
Nun entdecke ich in der Zeitung eine Werbung von Adidas welche dem Deutschen Meister Bayern München gratuliert.
Und da ich mich schon seit einiger Zeit frage wann ein kritischer Artikel über das weiße Ballett (FCB) erscheint, reibe ich mir jetzt verwundert die Augen.
Ich würde schon gerne wissen wieso hier einer Mannschaft zum Meistertitel gratuliert wird ohne zu hinterfragen bzw. zu kritisieren wie es überhaupt dazu kam (zB 50 Millionen von Kirch, was schon wieder als Gentlementaggreement abgetan wurde).
Gibt es auch hier wirtschaftliche Grenzen der Kritik?
Ich hoffe nicht?
Mit lieben Grüßen euer Abbutzer