Woche der Nominierungen: Jogi ruft nicht an

Die große WM-Lüge

Unser Autor wurde vom Bundestrainer nicht für das WM-Aufgebot nominiert. Sollen gerade diese 23 Männer die richtigen für Brasilien sein? Wir kämpfen für Millionen Deutsche!

imago

Er hat nicht angerufen. Kein schwerer Lufteinzug in der Leitung, kein »Desch fällt mir scho’ au’schwär.« Ich habe es aus dem Fernsehen erfahren. Wieder nicht dabei.

Auch aus Brasilien keine Mail, kein Fax aus Kamerun, nicht einmal eine SMS aus Honduras. So fühlt es sich also an, übergangen zu werden.

Hier zum Nachlesen: Die Kadernominierung zum Liveticker >>>

Klar, ich weiß was sie gesagt hätten: Ich habe seit einer Milliarde Länderspielminuten nicht gespielt. Sie wollen junge Spieler, Persönlichkeiten, die sich mit Leistung in den Vordergrund drängen. Ich bin nicht mehr jung, aber ich habe eine Persönlichkeit, die es sich ständig leistet, sich in den Vordergrund zu drängen.

In dieser Saison habe ich kaum ein Spiel verpasst, national, international, na gut, ein paar Freundschaftsspiele, ich hatte zu tun. Ich habe trainiert, lange aufzubleiben, die Zeit verschoben, an meinem Flüssigkeitshaushalt gearbeitet. Alles umsonst.

Im »Spiegel« stand jetzt eine Geschichte über die Wohlstandslüge, dass es unmöglich sei, über harte Arbeit nach oben zu kommen. Die Elite bleibt unter sich, nur sie kann fürs Alter vorsorgen, für ihre Enkel.

Eine kleine Elite aus 30, später 23 Personen. Millionen Menschen bleiben zurück.

Was soll man vom WM-Kader halten? Hier unser Kommentar >>>

In einer Zeit, in der fast jeder an einer Europameisterschaft teilnehmen oder sie mit ausrichten darf, scheint mir das vorgestrig. Können wir uns nicht irgendwo einklagen, beim Sozialgericht, Diskriminierung und so?

In Brasilien könnten wir alle zusammen anpacken, Kitas und Opernhäuser bauen, für die, die auch nur zuschauen dürfen.

Was soll ich jetzt meinen Enkeln erzählen, wenn sie später fragen, wo ich war? Ich stand Schlange vor dem Sozialgericht.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!