Wie groß ist die Vorfreude auf die WM?

Zu viele schlechte Nachrichten

Fußball-Weltmeisterschaft! In Brasilien! Doch wirkliche Vorfreude mag bei unserem Autor nicht aufkommen. Das hat seine Gründe.

imago

Wie heiß bin ich auf die WM?

Eigentlich eine dumme Frage. Eine Weltmeisterschaft, dazu noch in Brasilien – allein diese Informationen würden normalerweise ausreichen, um mein Herz zu entflammen. Doch diesmal ist irgendwie alles anders. Und das hat damit zu tun:

Funktionäre und Politiker, die aus der Korruption eine Art Volkssport gemacht haben.

Unterbezahlte Arbeiter, die sich bei unnötigen und überteuerten Stadionbauten zu Tode schuften.

Tausende von armen Schluckern, die aus ihren Favelas geprügelt werden, um Platz für Parkplätze zu schaffen.

Ein angeblicher Volksheld namens Pelé, der sich bei dieser WM dumm und dusselig verdienen wird und sich trotzdem erdreistet, es als »normal« zu bezeichnen, dass es Tote und Verprügelte gegeben hat.

Ein Weltverband, der sich aufführt wie eine Kolonialmacht und in Zusammenarbeit mit einem willfährigen Regime dafür gesorgt hat, dass unsere große Liebe Fußball als Milliardengeschäft inzwischen mehr Geld veruntreut als die italienische Mafia.

Fußballer, die in abgelegene Dschungel-Luxuscamps einziehen, um ja nicht wieder in Kontakt mit der Realität zu kommen.

Sepp Blatter, diesem Mann, der längst für so viel Schlechtes im Fußball steht, dass man gar nicht mehr weiß, wo man anfangen soll, sich zu beschweren.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!