Wie ein Fortuna-Fan wegen eines Torjubels aus dem Block flog

Quiet, please!

Der 57-jährige Düsseldorf-Allesfahrer Ulrich Becker jubelte auswärts beim Ausgleichstreffer seiner Mannschaft im Block von Bayer Leverkusen. Weil ihn sein Sitznachbar verpetzte, wurde er von einem Ordner aus dem Block geworfen. Begründung: »Sie haben gejubelt!«

Ein Fußballstadion ist ein Ort der Emotionen. Für viele ist Fußball gleichermaßen Ersatzreligion und Katharsis vom Alltagsstress. Allein in der Bundesliga pilgern jeden Spieltag rund 400.000 Menschen in die Stadien. Einer von ihnen ist Ulrich Becker. Seit 50 Jahren ist er Fan von Fortuna Düsseldorf. Als Allesfahrer hat er es sich zur Aufgabe gemacht, kein Spiel seiner Mannschaft zu verpassen.

»Ich habe gehört, Sie haben gejubelt!«

Als Fortuna Düsseldorf diese Saison am 10. Spieltag auswärts auf Leverkusen traf, benutzte Becker die Karte eines bekannten Leverkusen-Fans, der für das Spiel keine Zeit hatte. Auf dem Ticket für den Heimbereich war zu lesen: »Personen, die als Fans des Gegners zu identifizieren sind, erhalten keinen Einlass.« Also nahm Becker seinen Sitzplatz vorsorglich ohne Fortuna-Trikot ein und sah dort bereits in der 16. Minute den Führungstreffer der Bayer-Elf durch Sidney Sam. Um Becker herum wurde gejubelt, Leute sprangen auf, feierten das Tor der Werkself. Becker freute sich nicht.

In der 40. Minute jedoch wendete sich das Blatt: Nando Rafael traf per Kopf zum 1:1-Ausgleich für Fortuna Düsseldorf. Diesmal war es Becker, der aufsprang, jubelte und Beifall klatschte. Um ihn herum wurde nicht mehr gejubelt, dafür trafen ihn ein paar irritierte Blicke. So weit, so normal. Er setzte sich wieder hin, sein Sitznachbar machte sich entnervt auf den Weg zum Würstchenstand. Das jedenfalls dachte Ulrich Becker.

Wenig später kam sein Nebenmann zurück – allerdings ohne Wurst in der Hand, dafür aber mit einem Ordner im Schlepptau. Dieser sagte zu Becker: »Sie da, kommen Sie mal mit!« Becker fragte: »Warum? Ich habe doch eine gültige Eintrittskarte.« Die Antwort: »Ich habe gehört, Sie haben gejubelt! Sie kommen jetzt mit oder ich hole die Polizei!«

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!