05.06.2013

Wer steckt eigentlich in den U-21-Trikots?

Die Sprungbrettsucher

Seite 2/4: Die Abwehr
Text:
Bild:
Imago

Tony Jantschke (23 Jahre, Abwehr, Borussia Mönchengladbach)
Bei Borussia Mönchengladbach steht Jantschke als Rechtsverteidiger auf dem Platz, in der U-21-Nationalmannschaft ist er auf der linken Seite gesetzt. In der abgeschlossenen Saison wurde am Rhein sein durchwachsenes Stellungsspiel und mangelndes Offensivbewusstsein moniert. Mit seinen 15 Länderspielen für die U-21 ist er jedoch einer der erfahrensten Akteure im Kader.

Stefan Thesker (22 Jahre, Abwehr, TSG Hoffenheim)
Der Hoffenheimer profitierte vom verletzungsbedingten Ausfall Jan Kirchhoffs. Im letzten Qualifikationsspiel gegen die Schweiz machte der Innenverteidiger bereits einen soliden Eindruck, während er im entscheidenden Relegationsspiel gegen Kaiserslautern die Nerven verlor. Er musste bereits nach 30 Minuten Gelb-Rot gefährdet ausgewechselt werden. Keine Eigenwerbung im Falle einer Finalteilnahme.

Lasse Sobiech (22 Jahre, Abwehr, Borussia Dortmund)
Mit einer erfolgreichen Europameisterschaft könnte Lasse Sobiech der Saison noch etwas Positives abgewinnen. Die Dortmunder Leihgabe hat mit der SpVgg Greuther Fürth eine Katastrophen-Saison hinter sich und konnte sich beim Tabellenletzten nicht einmal als Stammspieler durchsetzen. Mit 15 Länderspielen gilt der 1,96-Meter-Hüne dennoch als Fels in der Brandung.

>> Die große U21-Galerie: Bilder & Statistik

Shkodran Mustafi (21 Jahre, Abwehr, Sampdoria Genua)
Für den deutschen Fußballkenner vielleicht einer der Unbekanntesten. Doch Shkodran Mustafi ist auf dem Kontinent bereits herumgekommen. Nach seiner Ausbildung beim Hamburger SV, spielte Mustafi als Reservespieler für den FC Everton und entwickelt sich nun bei Sampdoria Genua. Der robuste Defensiv-Allrounder gehört bei Rainer Adrion trotzdem nicht zur ersten Wahl.

Matthias Ginter (19 Jahre, Abwehr, SC Freiburg)
Noch ohne Einsatz bei der U-21 könnte sich das 19-jährige Abwehrjuwel jetzt in die Stammelf spielen. Insbesondere, wenn Stefan Thesker nicht konstant auftritt. Beim SC Freiburg überzeugte Matthias Ginter seit der Winterpause 2012 und schoss bei seinem Debüt gegen den FC Augsburg direkt den Siegtreffer. Eigentlich war der Kapitän der U-19 nicht für die EM vorgesehen, doch er beeindruckte im Trainingslager mit dem erweiterten Kader.

Oliver Sorg (23 Jahre, Abwehr, SC Freiburg)
Gehört mit seinen 23 Jahren zu den älteren Spielern des Kaders und ist im Vergleich zu Vereinskollege Ginter eher ein Spätstarter. Genauso wie Matthias Ginter hat sich Oliver Sorg im Wintertrainingslager 2012 ins Freiburger Team gespielt und stand ebenso gegen den FC Augsburg vor einem Jahr erstmals in der Startelf. Er kann, ähnlich wie Sead Kolasinac und Tony Jantschke, auf beiden Außenverteidigerpositionen eingesetzt werden.

Sead Kolasinac (19 Jahre, Abwehr, FC Schalke 04)
Noch so ein Greenhorn mit internationaler Erfahrung! In der Not von Jens Keller setzte sich der Außenverteidiger mit bosnischen Wurzeln nach der Winterpause bei Schalke 04 durch und lief bereits in der Champions League auf. Sein geplantes Debüt in der U-21 verpasste Sead Kolasinac aufgrund eines Zahnarzttermins. Die Weisheitszähne mussten gezogen werden.

Antonio Rüdiger (20 Jahre, Abwehr, VfB Stuttgart)
Erst am Samstag spielte Antonio Rüdiger im DFB-Pokalfinale. Mit dem VfB Stuttgart sollte es für den 20-Jährigen nichts mit dem Titelgewinn werden. Auch er ist einer der Nutznießer aus der Verletzung von Jan Kirchhoff. »Mit Antonio Rüdiger steht ein adäquater Ersatz parat«, meinte zumindest Rainer Adrion. Im Verein ist er zumeist auf der Außenbahn im Einsatz, er kann aber auch als Innenverteidiger eingesetzt werden. Sein großer Bruder ist vor allem den Dortmund-Fans bekannt: Sahr Senesie wurde 2002 Deutscher Meister und spielt derzeit für Wacker Burghausen.

 
 
 
 
 
1234
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden