Wenn Fußballer fremdgehen

Spiel, Satz, Freak

Statt sich endlich mit Manchester City zu versöhnen, folgte Carlos Tevez einem Ruf aus seiner argentinischen Heimat, um dort bei einem Golfturnier zu starten. Das er prompt gewann. Und Tevez ist nicht der einzige Kicker, der schon einmal fremd gegangen ist... Wenn Fußballer fremdgehen

Eines muss man Carlos Tevez von Manchester City ja lassen: Aus der Ruhe lässt sich dieser Mann nicht bringen. Eigentlich sollte Tevez, der seit einer boykottierten Einwechslung wohl keine Zukunft mehr bei seinem Verein hat, in diesen Tagen zum Training erscheinen. Tat er aber nicht und flog stattdessen lieber in seine argentinische Heimat, um bei einem Golfturnier teilzunehmen – das er dann auch noch gewann. Sollte es also mit der Fußballer-Karriere vorbei sein, die Golfer-Laufbahn würde sich doch anbieten.

Und Tevez ist nicht der einzige Fußballer, der seinem Sport untreu wurde. Fremdgeher, wohin man auch schaut! Berti Vogts geht lieber Crocket spielen, Franz Beckenbauer Golf und Michael Preetz fährt lieber Ski.


Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!