Warum ist Eintracht Frankfurt so schlecht?

Philosophie? Nicht vorhanden

Auch der neue Trainer Niko Kovac kann am Dilemma von Eintracht Frankfurt nichts ändern. Denn die SGE hat ein riesiges Problem.

imago

Wäre das hier ein Clever&Smart-Comic, müsste das Wörtchen »Puh« in dicker fetter Schrift über allem prangen. Prägnanter ließe es sich wohl nicht zusammen fassen, was die Frankfurter Eintracht ihren Fans am Wochenende gegen Borussia Mönchengladbach bot.

Welche Strategie verfolgt die Eintracht?

Unter der Woche entließ Frankfurt Trainer Armin Veh. Niko Kovac soll als neuer starker Mann den Karren aus dem Dreck ziehen. Doch von einem Wechseleffekt war zumindest gegen Gladbach nichts zu spüren. Das 0:3 war auch in der Höhe angemessen. Die Probleme gehen viel tiefer, als dass sie ein Trainer binnen weniger Tage beheben könnte.

Normalerweise finden sich in diesem wöchentlichen Beitrag eine ins Detail gehende Taktikanalyse. Beizeiten wird der Eindruck erweckt, Taktik sei das höchste Gut im Fußball. Dabei ist Taktik nichts weiter als ein Mittel zum Zweck. Was eine gute Mannschaft von einer schlechten unterscheidet: Eine gute Mannschaft hat eine genaue Vorstellung, wie das Spiel verlaufen soll. Sie verfolgt eine klare Strategie, die sich in ihrer Spielphilosophie niederschlägt.

Vorbild Darmstadt

Der SV Darmstadt ist das Paradebeispiel: Die Mannschaft weiß genau, wie sie einen Gegner bespielen will. Kampf, lange Bälle, Erobern der zweiten Bälle – Darmstadt hat eine fest umschriebene Spielphilosophie. Wie genau sie diese Spielphilosophie auf den Platz bringen, hängt von Gegner, Spielstand, Form der eigenen Spieler und vielen anderen Faktoren ab. Ihre Taktik richtet sich dabei aber immer nach ihrer Spielphilosophie.

Es gibt viele Mannschaften, die für eine bestimmte Spielart stehen. Bayern München, natürlich, mit ihrem tiki taka. Der FSV Mainz mit seinem explosiven, schnellen Umschaltfußball. Ja sogar der HSV steht in dieser Saison für etwas, nämlich für ein Spiel mit einem intensiven Pressing.

Flach? Hoch? Pressing?

Welche Spielphilosophie kann man Eintracht Frankfurt zuordnen? Flaches Passspiel oder hohes Passspiel? Pressing oder keins? Ja, wie will Eintracht Frankfurt eigentlich Tore erzielen? Alexander Meier zu besitzen genügt nicht als offensive Spielphilosophie. Das ist wohl das größte Manko.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!