Uli Sude beantwortet die T-Frage

»Enke ist unser Torwart«

Uli Sude beantwortet die T-Frage Imago Uli Sude, glauben Sie, dass man nach dem Länderspiel gestern eine Aussage über Robert Enkes Chancen im deutschen Tor machen kann?

Nach der Hierarchie wäre er normalerweise der erste, der seine Chance bekommen muss. Er ist etabliert, er hat jetzt eine gewisse Reife, und er hat in den letzten Jahren gezeigt, dass er konstant gute Leistungen bringen kann. Vielleicht macht Adler optisch etwas mehr her, weil er größer ist, aber ich denke, dass Enke gezeigt hat, dass man mit ihm rechnen kann.

[ad]

Aber er hat wahrscheinlich nur gespielt, weil Adler verletzt war.

Da bin ich mir nicht so sicher. Mal aus dem Blickwinkel des Trainers betrachtet: Was soll ich Enke denn erzählen, wenn er jetzt keine Chance bekommt? Er hat über Jahre hervorragende Leistungen abgeliefert, hat enorme Erfahrung, die er auch im Ausland gesammelt hat und ist auch schon länger bei der Nationalmannschaft dabei. Da muss Adler erstmal hinkommen und beweisen, dass er auch konstant ist. Seine Verletzung kann ihm jetzt zum Verhängnis werden.

Inwiefern?

Weil Enke in den nächsten beiden Spielen auf jeden Fall im Tor stehen wird und er die Möglichkeit hat, seine Chance zu nutzen. Die Tür steht jetzt weit offen, wenngleich vielleicht durch das Pech von Adler. Aber er hat ja schon bewiesen, dass er ein guter Torwart ist.

Rene Adler aber auch.

Natürlich hat Adler eine Riesensaison bei Leverkusen gespielt und enorme Fähigkeiten, gepaart mit einer beeindruckenden Persönlichkeit, die er jetzt schon hat. Aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Er muss sich erstmal aufs Neue beweisen.

Wie schätzen Sie Manuel Neuer ein?


Im Moment steht er nicht mit Enke und Adler auf einer Stufe. Eben weil seine letzte Saison zu durchwachsen war.

Wie steht es mit Timo Hildbrand? Der hätte internationale Erfahrung und auch das richtige Alter.


Aber trotzdem wurde er aussortiert, obwohl er von der Hierarchie her an der Reihe gewesen wäre. Das ist ein Makel, ein Fingerzeig vom Trainer, den man nicht mehr los wird. Selbst wenn er zurückgeholt würde.

Waren Sie überrascht, dass Tim Wiese nominiert wurde?
 
Nein. Das war eine Anerkennung für seine Leistungen in den letzten Jahren. Sicher gab es bei ihm auch Höhen und Tiefen, aber dass Bremen immer mit oben steht, hat ja auch mit der Torhüterposition zu tun.

Er gilt aber gemeinhin als Torhüter der alten Schule, der lieber auf der Linie bleibt, statt den Libero zu geben.

Das würde ich so nicht sagen. Natürlich hat sich das Torwartspiel entwickelt, und man hat heute andere Ansprüche. Das hat der Eine intuitiv drin, der Andere muss es erst lernen. Aber am Ende ist ja doch nur entscheidend, dass er gut hält und etwas darstellt im Tor. Und das hat Tim Wiese, auch international, bewiesen. Außerdem ist er sehr ehrgeizig, setzt sich Ziele und will unbedingt weiterkommen.

Glauben Sie, dass man Michael Rensing jetzt schon beurteilen kann?

Das ist ein ganz interessanter Mann. Ich habe ihn vor ein paar Jahren mal bei einem Jugendturnier beobachtet, schon beim Warmmachen. Ich habe das genossen. In seinen technischen Fähigkeiten, den Bewegungsabläufe, der Geschmeidigkeit und der Schusstechnik hat er eine Perfektion, dass ich nur dachte: »Leck mich am Arsch!« Von allen jetzt genannten Torhüter glaube ich, dass er das größte Talent hat. Jetzt muss er sich beweisen, aber die Bayern werden sich dabei ja auch etwas gedacht haben. Die Nervenstärke hat er. Der weiß, was er kann.

Ist ein Konkurrenzkampf im Nationalmannschaftstor eigentlich förderlich?


Ich erwarte den eigentlich nicht unbedingt. Sicher wird Adler auch mal eine Chance bekommen, aber Enke hat jetzt einen Vorsprung. Wenn er in den nächsten Länderspielen und in der Bundesliga keine gravierenden Schwächen zeigt, dann wird er das Rennen machen.

Erwarten Sie denn eine schnelle Entscheidung?

Ich bin überzeugt, das wird schon bis zur Winterpause erledigt sein, dass Löw über Enke sagt: »Das ist unser Torwart«. Spätestens zum Ende der Saison.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!