Trainerdebüts: Jonkers Traumstart, Kaisers Pleite

Beim ersten Mal tat's nicht weh

5:1 gegen Bayer Leverkusen. Andries Jonker hat bei Bayern München einen berauschenden Einstand gefeiert. Wir erinnern an andere Trainer-Premieren, die mal triumphal und mal zutiefst deprimierend geendet haben. Trainerdebüts: Jonkers Traumstart, Kaisers Pleite

Was für ein Sieg für die Bayern und ihren neuen Trainer Andries Jonker. 5:1 gegen die beste Rückrundenmannschaft Bayer Leverkusen, den in München so stark herbeigesehnten dritten Platz erobert, die Stimmnung in nur einer Woche gedreht. Ob der Erfolg daran liegt, dass Jonker gekommen oder viel mehr daran, dass van Gaal gegangen ist, interessiert nur noch Kleingeister.

[ad]

Sicher ist: Nach seiner Karriere wird der Aushilfstrainer stets gern an sein Bundesliga-Debüt zurückdenken. Ein Segen, der nicht all seinen Kollegen zuteil wird. Selbst Weltmeistertrainer Franz Beckenbauer kam bei seinem ersten Spiel auf der Trainerbank des FC Bayern böse unter die Räder.

Andere Beispiele zeigen: Ein gelungener Start muss nicht immer ein gutes Omen sein. Berti Vogts führte in seinem ersten Partie als Leverkusen-Trainer schon nach einer Minute, siegte souverän und war nach seiner Premiere Tabellenerster. Am Saisonende war trotzdem Feierabend für ihn, weil Bayer nur auf Rang vier kam.

In der Fotogalerie: Von voller Erfolg bis total in die Hose gegangen – denkwürdige Trainerdebüts in der Bundesliga.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!