10.02.2014

So verlief die Acht-Stunden-Sitzung des HSV-Aufsichtsrats

»Herr Magath, sind Sie noch dran?«

Am Sonntag tagte der HSV-Aufsichtsrat über acht Stunden, um über ein Engagement von Felix Magath abzustimmen. Am Ende kam man wieder nicht zu einer Einigung. Warum nur? Auszüge aus dem Protokoll.

Text:
Philipp Köster , Andreas Bock und Benjamin Kuhlhoff
Bild:
imago

Grand Elysee, 9.Februar 2014

Protokoll des Aufsichtsrates des Hamburger Sportvereins KgaA i.Gr.
 
Anwesend: Jens Meier (Vorsitzender), Eckart Westphalen, Katrin E. Sattelmair, Ali Eghbal, Marek Erhardt, Manfred Ertel, Björn Floberg, Jürgen Hunke, Hans-Ulrich Klüver, Christian Strauß, Ronny Wulff
 
1. Begrüßung
 
Aufsichtsratschef MEIER begrüßt die Mitglieder des AR. Antrag ERTEL auf kurze Unterbrechung der Sitzung wegen »eines dringenden Bedürfnisses«.
 
HUNKE: Manni, groß oder klein?
 
Heiterkeit. Erste Abstimmung. Kurze Unterbrechung der Sitzung wird durch neun Mitglieder genehmigt (drei Enthaltungen). Antrag auf Klolektüre (»Asterix und die Normannen«) wird abgelehnt (2:9).
 
2. Catering
 
Rege Diskussion über die Verpflegung während der Sitzung. MEIER lässt abstimmen. Drei AR-Mitglieder plädieren für Asiaten, sieben AR-Mitglieder wollen Pizza, AR ERTEL bestellt solo in der Kantine des Nachrichtenmagazins »Der Spiegel«. AR HUNKE ruft Pizzadienst an.
 
HUNKE: Hunke hier. Dreimal Magherita, zweimal Salami, zweimal Funghi.
ERHARDT: Für mich ohne Anchovis.
HUNKE: Salami ist immer ohne Anchovis. 
ERHARDT: Nur zur Sicherheit. Sag das bitte noch mal durch: für mich ohne Anchovis.
HUNKE: Also, eine Salami ohne Anchovis. Bitte? Die ist immer ohne Anchovis? Sag ich ja.
STRAUSS: Ich hätte gerne...
MEIER: Kann ich auch noch mal umstellen? Für mich doch nur einen Salat Mista.
HUNKE: Was hattest du denn?
MEIER: Parmaschinken und Rucola.
HUNKE: Hatte ich gar nicht bestellt.
MEIER: Hatte ich aber gesagt.
ERHARDT: Für mich auf jeden Fall ohne Anchovis. Ich mag keine Anchovis.
 
ERTEL betritt den Raum. Felix MAGATH wird per Telefonkonferenz hinzugeschaltet.
 
ERTEL: Sorry, die Kantine hatte geschlossen. Kann ich doch noch mitbestellen?
HUNKE: Was möchtest Du?
ERTEL: Salami. Aber bitte ohne Anchovis.
HUNKE: Salami ist immer ohne Anchovis.
STRAUSS: Ich hätte gerne...
MAGATH: Der HSV ist der einzige Verein in der Bundesliga, bei dem ich aktiv gespielt habe und auch der Verein, bei dem ich am längsten war und daher am meisten Verbindungen habe. Von daher prägt so eine lange Phase auch.
MEIER: Könnte ich doch Parmaschinken Rucola nehmen. Ein Salat ist mir einfach zu wenig. 
HUNKE: Also. Dreimal Magherita, dreimal Salama, zweimal Funghi und einmal Parmaschinken, Rucola. Wie lange dauert die Lieferung ungefähr. Eine Stunde?
ERHARDT: So lange? Sollen wir etwa den ganzen Nachmittag hierbleiben?
STRAUSS: Ich hätte gerne... Pizza Haw...
ERHARDT: Hättest Du das nicht früher sagen können? Jürgen, kann man die Bestellung noch ändern?
 
3. Spesen
 
AR-Chef MEIER erinnert daran, dass die Spesenordnung des Hamburger SV neu gefasst wurde.
 
MEIER: Insbesondere ist es nicht mehr möglich, Reisen mit der Familie nach Övelgönne oder Besuche im Miniatur-Wunderland als Vorbereitung für Sitzungen des Aufsichtsrats einzureichen.
EGHBAL:  Aber das ging doch bisher immer.
SATTELMAIR: Wer ist das? Noch nie gesehen, den Kollegen.
WESTPHALEN: Das ist Ali Eghbal.
SATTELMAIR: Eckball? Du willst mich verarschen?
WESTPHALEN: Hehe.
MAGATH: Wenn es um die Gefühle geht, dann liegen die doch beim HSV.

 
 
 
 
 
123
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden