So scoutete Andreas Müller

»Groß, träge, Mittelfeld«

Andreas Müller war der umstrittenste Manager aller Zeiten. Auf Schalke kritisierte man vor allem seine Transfers. Dabei nutzte er beim Scouting die modernste aller Methoden: Google! Wir enthüllen, wie er die Profis im »www« fand. So scoutete Andreas MüllerImago Wie fand Andreas Müller all die Top-Spieler in den unendlichen Weiten des Internets? Wir kennen die alles entscheidenden Suchbegriffe.


Mehr Tätowierungen als Frings, Ghetto, Grätsche: Jermaine Jones

Heldenhafter Name, Dänemark, College-Gesicht: Peter Lövenkrands

Bewährung, Team 2006, dribbeln: Albert Streit

[ad]

Zart, unerfahren, Juventus Turin: Ivan Rakitic

Jahrhundertspieler in Mexiko, Heckmatte, ballverliebt: Vicente Sanchez

Nutella, Pomade, Flipperkugel: Kevin Kuranyi

Teuer, Tore, Oma: Farfan

Groß, träge, Mittelfeld: Engelaar

Deutsche Vorfahren, Freistoß, würgen: Großmüller

Supertalent, Frostbeule, faul: Zé Roberto II

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!