So scoutete Andreas Müller
09.03.2009

So scoutete Andreas Müller

»Groß, träge, Mittelfeld«

Andreas Müller war der umstrittenste Manager aller Zeiten. Auf Schalke kritisierte man vor allem seine Transfers. Dabei nutzte er beim Scouting die modernste aller Methoden: Google! Wir enthüllen, wie er die Profis im »www« fand.

Text:
Benni Kuhlhoff
Bild:
Imago
Wie fand Andreas Müller all die Top-Spieler in den unendlichen Weiten des Internets? Wir kennen die alles entscheidenden Suchbegriffe.


Mehr Tätowierungen als Frings, Ghetto, Grätsche: Jermaine Jones

Heldenhafter Name, Dänemark, College-Gesicht: Peter Lövenkrands

Bewährung, Team 2006, dribbeln: Albert Streit



Zart, unerfahren, Juventus Turin: Ivan Rakitic

Jahrhundertspieler in Mexiko, Heckmatte, ballverliebt: Vicente Sanchez

Nutella, Pomade, Flipperkugel: Kevin Kuranyi

Teuer, Tore, Oma: Farfan

Groß, träge, Mittelfeld: Engelaar

Deutsche Vorfahren, Freistoß, würgen: Großmüller

Supertalent, Frostbeule, faul: Zé Roberto II
Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden