17.07.2013

So lief das Trainingslager des FC St. Pauli: Ein Tagebuch von Fabian Boll (2)

Knight Rider, Friseurinnen und ein Vorlese-Onkel

Seite 2/4: Knight Rider und Colt Seavers (Tag 6)
Text:
Fabian Boll
Bild:
Imago

EILMELDUNG (TAG 6)

Da heute Sonntag ist (heute ist doch Sonntag?), schiebe ich ausnahmsweise mal einen Ruhetag ein, zumal auch die Enquete-Kommission in erheblichem Zeitverzug ist und (noch immer) keinen zufriedenstellenden Lösungsansatz an die Task-Force übermittelt hat.  Neben einem Testspiel gegen den SV Grödig werde ich den Tag dann mal in erster Linie dazu nutzen, den sozialen Kontakt zu meinen (jungen) Mitspielern zu pflegen. Ich glaube, wir sind einfach nur schlecht gestartet... man sollte nicht alles auf die Musik reduzieren – nehme ich mir zumindest vor.
 
Vielleicht versuche ich mal über TV-Sendungen à la »Baywatch«, »Knight Rider«, »Der 6 Millionen Dollar Mann« oder »Ein Colt für alle Fälle« in den Dialog zu kommen. Ihr könnt also meine Zeilen einfach mal für 24 Stunden sacken lassen und innehalten.

Hüttengaudi, getarnt als Brotzeit

Morgen könnte es dann gegebenenfalls wieder erheiternde News geben, da dann auch für uns als Mannschaft ein »Ruhetag« hinter uns liegt. Es ist für Montag Vormittag lediglich eine anspruchsvolle Bergwanderung mit anschließender Hüttengaudi (getarnt als Brotzeit) geplant.

>> Bolls Tagebuch: So liefen die Tage 1 bis 4
 
Ich hatte mich zwar für eine mehrstündige Sightseeing-Tour per Bus stark gemacht, wurde jedoch aus unerfindlichen Gründen von den anderen übergangen.
Was haben die Jungs bloß gegen das Busfahren? Ich will es nicht verstehen.  Nun denn, ich beuge mich notgedrungen der Masse.

 
 
 
 
 
1234
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden