So ein Jahr, so wunderschön: Zlatan Ibrahimovic

Knocking on heaven's door

So ein Jahr, so wunderschön: 11FREUNDE-Mitarbeiter erinnern sich an ihren ganz persönlichen Moment 2012. Raffaela Angstmann über Zlatan Ibrahimovics Fallrückzieher im Freundschaftsspiel Schweden gegen England.

Am 14. November 2012 schoss Zlatan Ibrahimovic das Tor des Jahres. Er traf per Fallrückzieher – aus 25 Metern. »Ein Treffer für das Zlatan-Land«, schrieb die schwedische Zeitung »Aftonbladet« danach. Die Fifa konnte es trotzdem nicht mehr für das »Tor des Jahres« berücksichtigen, weil ihre Abstimmung bereits angelaufen war.

Der Ball fliegt hoch

Schwedens Gegner an diesem Abend heißt England, ein stinknormales Freundschaftsspiel. Es läuft die 90. Minute, Zlatan Ibrahimovic hat schon drei Tore geschossen, es steht 3:2 für Schweden. Doch der Stürmer will mehr. Englands Keeper Joe Hart rennt aus seinem Kasten, und wehrt einen Ball per Kopfball ab, ein bisschen steif sieht das aus. Der Ball fliegt nicht weit, dafür sehr hoch.

Der Ball schwebt förmlich über Ibrahimovic. Der Schwede steht mit dem Rücken zum Tor, er blickt nicht einmal nach hinten, die Torentfernung beträgt 25 Meter, dann folgt der Schuss, der Fallrückzieher. Noch im Fall dreht Ibrahimovic seinen Oberkörper und schaut dem Ball nach. Das Leder fliegt in einem hohen Bogen über die englischen Gegenspieler unter der Latte hindurch. Gary Cahill kann nur noch ins Netz grätschen.

Später stehen die Journalisten mit offenen Mündern vor ihm. Die Frage nach dem Glück stellt niemand, auch nach den drei anderen Treffern fragt niemand. Alles dreht sich um den Fallrückzieher, um dieses Wunder. Ibrahimovic sagt: »Ich habe gesehen, dass ich nicht in der Auswahl für das ›Tor des Jahres‹ stand, das Problem musste ich lösen.«

Wo warst du als Zlatan traf?

Ja, es war ein stinknormales Freundschaftsspiel, doch vermutlich wird sich jeder Zuschauer noch in Jahren erinnern, wo er war, als Zlatan Ibrahimovic dieses Tor schoss. Die, die im Stadion waren und die Arme hochrissen und dem Stürmer dabei zusahen, wie er die Bande entlangjubelte. Auch die, die gerade am Getränkestand ein Bier bestellten. Die, die das Stadion früher verließen, um nicht in den Stau zu geraten. Die, die im heimischen Wohnzimmer saßen und in der 88. oder 89. Minute auf einen anderen Sender schalteten, weil dort irgendein Film mit Adam Sandler oder Julia Roberts anfing.

Geht auf die Knie!

Nur eine Woche später schoss Philippe Mexes ebenfalls ein Fallrückzieher-Tor. In einem Pflichtspiel. Einige Fußballfans behaupteten, es sei schöner gewesen als das von Ibrahimovic. Nur: Welches Tor wird im Gedächtnis der Fans bleiben? Einen medialen Überschwang, wie wir ihn nach dem Spiel Schweden gegen England erlebten, hat es zuvor selten für ein Tor gegeben. Hier ein Best-of:

»Und die Kraft und die Herrlichkeit« (11FREUNDE)

»Man fühlt sich übrigens nicht mehr großartig, man fühlt sich Zlatan.« (@Meia via Twitter)
 
»Dieser Spieler schießt keine Tore - er erfindet sie.« (Le Monde)
 
»Ibrahimovic holt die Sterne vom Himmel. Wir kommen alle aus Zlatan-Land.« (Aftonbladet)
 
»Geht auf die Knie und verbeugt Euch so tief Ihr nur könnt vor dem Besten der Welt.« (Expressen)

»Tor der Götter« (Daily Mail)
 
»Jahrtausendtor« (Sportschau)
 
»Eintrittskarte fürs Länderspiel 50 Euro, Amsterdam-Reise 200 Euro, nach dem Kick auf dem Handy das Ding von Zlatan sehen: Unbezahlbar.« (Hans Sarpei)
 
»Ein stratosphärischer Fallrückzieher.« (El Periodico)
 
»Ibracadabra. Was war denn das für ein Tor?!« (Tuttosport)

 »Tor aus dem Fußball-Himmel« (Dagens Nyheter)
 
»Ja, er ist wirklich von einem anderen Stern.« (Svenska Dagbladet)
 
»Geht auf die Knie« (Süddeutsche Zeitung)

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!