Serge Aurier, Newcomer der Elfenbeinküste

Serge, das Bison

Wird er eine der Überraschungen der Weltmeisterschaft? Serge Aurier bringt zumindest alle Voraussetzungen mit, um mit der Elfenbeinküste für Furore zu sorgen.

imago

Als Serge Aurier im Juni vergangenen Jahres sein Nationalmannschaftsdebüt für die Elfenbeinküste im Qualifikationsspiel gegen Ghana gab,  konnte er nicht wissen, wo seine junge Kariere zwölf Monate später einen ersten Zwischenhalt machen würde. Nun ist der 21-jährige aus Ouragahio, einer kleinen Stadt im Westen der Elfenbeinküste, im WM-Kader seines Landes und bereitet sich in Brasilien auf das größte Turnier der Welt vor.  Gemeinsam mit dem berühmtesten Sohn des Landes: Didier Drogba. Ein Spieler mit dem Aurier einen ähnlichen Background teilt — und vielleicht ja sogar ein ähnliches Schicksal.

Frankreich oder Elfenbeinküste

So wie Drogba, der aus der selben Region stammt, verließ Aurier seine Heimat bereits in jungen Jahren in Richtung Frankreich. Bei Villepinte FC wurde er zunächst als defensiver Mittelfeldspieler ausgebildet, ehe er 2006 zusammen mit seinem Bruder Christopher vom RC Lens verpflichtet wurde.

Seine Führungsqualitäten brachten ihm schnell die Kapitänsrolle bei der Reservemannschaft ein, mit 16 unterschrieb er seinen ersten Profivertrag beim Klub. Am Ende der Saison erspielte sich seine Mannschaft die Vizemeisterschaft und zwei Jahre später auch die U-18-Meisterschaft. Aurier machte sich einen Namen: Als »Serge, das Bison«. Den Spitznamen erhielt er für seine dynamische Spielweise. Zu dieser Zeit versuchte der ivorische Verband vergeblich Aurier für das Nationalteam zu gewinnen. Stattdessen sah der Spieler seine Zukunft damals bei der »Equipe Tricolore«, schließlich besaß er auch die französische Staatsbürgerschaft.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!