21.07.2007

Saison-Check mit Peter Lohmeyer

„Auf Schalke gibt es keine Bösen“

Das 11FREUNDE-Bundesliga-Sonderheft ist jetzt im Handel. Hierfür fragten wir Experten: Wie läuft die Saison? Schauspieler Peter Lohmeyer hofft, dass sein geliebter FC Schalke 04 endlich die Schale erringt. Trotz und wegen des Abgangs von Lincoln.

Text:
Bild:
Imago
Herr Lohmeyer, welcher Verein wird am meisten enttäuschen?

Der FC Bayern München. So schnell backt man keine guten Brötchen. Nach dem Motto »Wer wird Zweiter? – Wir werden sowieso Erster!« läuft das nicht. Man muss sich nur mal vorstellen, dass Franck Ribery sich verletzt, wer soll denn dann die Flanken auf Luca Toni schlagen? Wer läuft sich dann noch die Lunge aus dem Leib?



Und wer wird überraschen?

Der KSC. Die werden unterschätzt. Wenn die den Weggang von Federico verkraften können, dann werden sie überraschen. Von allen Aufsteigern stehen sie am kompaktesten, und man wird in der Bundesliga halt gerne unterschätzt.

Wer wird denn Meister?


Schalke wird Meister. Mit Özil und Rakitic muss man bei Schalke etwas Schönes basteln. Wenn die sich vorbereiten, hab ich leider keine Zeit, wenn ich dabei wär, dann würde das perfekt laufen. Die sind ja beide noch jung, die soll man schön im Trainingslager auf ein Zimmer packen, dann können sich der Kroate und der Türke anfreunden, und dann wird das was. Beide sind wohl etwas zu jung, um die ganze Last des Spielmachers zu tragen. Aber ich hoffe auf eine Achse wie Marcelinho-Bastürk bei der Hertha damals. Wenn man den bekloppten Jones da noch unterbringt, dann wird das dieses Jahr klappen.

Wer steigt ab?

Zu den Abstiegskandidaten zählen Hansa, Frankfurt, Duisburg und Cottbus. Rostock steigt ab, weil da einfach zu viel Unruhe herrscht und die keine vernünftigen Verstärkungen geholt haben. Wenn ich zum Beispiel vom Machtkampf zwischen Pagelsdorf und Studer lese, dann macht mich das schon skeptisch. Bei den Zebras muss einiges schief laufen, wenn der Präsident den Keeper Georg Koch entmachtet. Und bei der Eintracht wird der Zwist zwischen Albert Streit und Friedhelm Funkel weiter schwelen. Bei so viel Unruhe wie bei den drei Vereinen würde nur Schalke noch die Kurve kriegen – die haben jahrelange Erfahrung. Und Cottbus wird das nicht noch mal wuppen, weil die Rumänen Munteanu und Radu nicht zu ersetzen sind.

Auf welches neue Gesicht freuen Sie sich am meisten?

Ich freu mich auf Ribery, denn der hat unheimlich viel Kraft und Durchsetzungsvermögen, da bin ich mal gespannt, welcher Verteidiger den stoppen soll. Und ich freu mich auf Ivan Rakitic, den Neunzehnjährigen aus der Schweiz, der zu Schalke kommt. Der kann auch hinter den Spitzen spielen, und dann geht es vielleicht auch mal schneller nach vorne. Die einschlafende Genialität von Herrn Lincoln kann man als Fan über mehrere Spiele hinweg schwierig ertragen. Ich hoffe, dass Kuranyi, Lövenkrands und Altintop von ihm richtig eingesetzt werden.

Wen werden Sie am meisten vermissen?

Ich hoffe, dass ich weder Azouagh noch Jermaine Jones vermissen werde, der Kollege soll auch mal gesund werden. Lincoln werde ich auf jeden Fall nicht vermissen.

Wen nominiert Löw als Nächsten?

Ich hoffe, dass er den Pander häufiger nominiert. Und ich weiß nicht, ob der Özil schon für die Türkei zugesagt hat. Wenn nicht, dann muss er den nehmen.


Welcher Trainerposten würde Sie reizen?

Der bei Altona 93. Leider haben die gerade einen neuen Trainer. Da kann man nichts machen. Aber da wohn ich, die haben die schönsten Trikots der ganzen Liga – das würd mich schon mal reizen.

Welcher Trainer fliegt als erster?

Friedhelm Funkel. Dadurch, dass Streit bei Frankfurt bleibt, ist viel Potenzial da, dass man sich wieder mal streitet. Da wird einfach zu viel Unruhe beim Verein und der Mannschaft herrschen. Es wird nicht seine Schuld sein – das Argument „Trainer zu schwach“ gilt sowieso nicht – aber er sitzt in Frankfurt am unsichersten.

Kommt dann Peter Neururer?

Da gibt’s andere Kandidaten. Wenn Rapolder mit Koblenz was reißt, dann wird man den zur Winterpause nach Frankfurt holen. Das ist ja auch nicht so weit entfernt.
Peter Neururer wird weiterhin unruhig zu Hause auf dem Sofa sitzen, seine Familie nerven und wieder mal sämtliche Datenbanken durchchecken. Und wird dann wohl auch mal in die zweite Liga gehen müssen.

Wer ist der unangenehmste Gegenspieler der Liga?

Ribery ist – wie schon gesagt – ein unangenehmer Gegenspieler. Aber der härteste ist wohl Herthas Josip Simunic, der ja auch ständig vom Platz geflogen ist. Im Allgemeinen glaube ich, dass verdammt viele Spieler auf dem Platz böse sind. Der Fußballer hat allerdings zwei Seelen: In der Kabine, zu Hause bei der Friseuse oder der Verlobten sind die dann doch ganz nett. So wie Poulsen: Außen pfui, innen hui. Auch Kristajic ist ein bisschen dämlich, aber nicht böse. Bei Schalke gibt’s keinen Bösen. Bei Bayern gibt’s einen, der ist auf’m Platz nicht so doll und auch abseits davon dämlich. Von dem wollen wir hier aber nicht sprechen. Ich nehme mal einen anderen aus der Mannschaft, den van Bommel. Der ist – glaube ich – auf dem Platz ein Teufel, abseits davon ein Engel. Der Holländer an sich ist ja ganz ausgeglichen, der entspannt sich, indem er kifft.

In welchem Stadion herrscht die beste Stimmung?

Bei uns auf Schalke. Keine Frage.

Welcher Verein fehlt in der Bundesliga?

Barcelona, weil ich mit meinem Verein dann nicht in der Champions League spielen muss, um gegen die anzutreten. Und St. Pauli, denn Hamburg verträgt zwei Bundesligisten, und außerdem ist das für alle ein Erlebnis, dort zu spielen. Darauf freuen sich die Spieler, wenn sie nach dem Spiel direkt auf den Kiez können. Und Köln. Die Fans brauchen endlich mal wieder einen Grund für ihre Gesänge. In dem Stadion ist immer so viel Stimmung, und deshalb gehören sie nach oben.

Sportschau oder arena?

Wenn ich nicht ins Stadion gehen kann, dann muss ich in eine Kneipe. Das ist halt dann arena. Wenn man das geguckt hat, kann man sich die Sportschau sparen, die ich sowieso nur schaue, wenn ich arbeiten musste oder mit der Familie einen Ausflug unternommen habe. Aber es ist klar: Sportschau und arena sind nicht das Gelbe vom Ei. Irgendwann, wenn ich genug Geld habe, mach ich eine eigene Sportsendung. Die werd ich dann moderieren, und dann gibt’s weniger Gelaber und mehr Fußball.

------------------

Hier geht's zum Saisoncheck mit Maurizio Gaudino http://www.11freunde.de/bundesligen/102911 .

Morgen im Check: Brazzo

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden