Redakteure internationaler Fußballmagazine im Gespräch

Wer bin ich?

Fragt sich der Fußballfan: Zuschauer oder Supporter? Kulisse oder Akteur? Konsument oder Kritiker? Für die aktuelle Ausgabe von 11FREUNDE trafen sich in Berlin neun Redakteure internationaler Fußballmagazine über Fußball und Fans in Europa.

imago
Heft: #
144

Fußball spielte in Deutschland schon immer eine wichtige Rolle. Besonders die Weltmeister-Titel der Nationalmannschaft spiegelten immer auch die deutsche Gesellschaft wieder. Die Weltmeisterschaft von 1954 verstärkte die Aufbruchstimmung der Nachkriegszeit, die Weltmeister von 1974 vermittelten eine neue Offen- und Gelassenheit, während der Titel von 1990 das Ende der deutschen Teilung markierte.

Auch in anderen Ländern ist der Erfolg der Nationalmannschaften unmittelbarer Katalysator gesellschaftlicher Entwicklungen. So etwa fand der französische Fußball erst durch den Erfolg bei der Heim-Weltmeisterschaft 1998 seinen Weg in die gesellschaftliche Mitte.

Für die aktuelle 11FREUNDE-Ausgabe #144 setzten wir uns mit acht Redakteuren europäischer Fußballmagazine zusammen, sprachen über Fußballkultur, und die Vorbildfunktion der Bundesliga.

In unserer Bildergalerie findet ihr eine Liste unserer Gesprächspartner und ihrer Magazine.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!