Reals Sehnsucht nach dem 10. Europapokal-Sieg

Obsession »La Décima«

Seit zwölf Jahren versucht Real Madrid den zehnten Titel in der Königsklasse zu gewinnen, die sagenumwobene »Décima«. In diesem Jahr soll es unter Carlo Ancelotti endlich klappen. Der Druck auf das Team ist enorm.

imago

Das Motto prankte bereits nach dem Halbfinal-Triumph gegen die Bayern auf der Brust der Real-Stars. Als die millionenschwere Mannschaft Ende April 2014 in München mit ihren Anhängern den Einzug ins Finale der Champions League feierte, stand auf dem vom Klub produzierten Final-Shirt die Aufschrift  »A por la décima«. »Auf zum Zehnten!« Für andere Vereine wäre die Finalteilnahme um den wichtigsten Vereinswettbewerb Europas schon Ehre genug. Sie würden vermutlich Sprüche wie »Auf nach Lissabon« oder »Finale wir kommen« ausrufen. Real Madrid ist aber nicht irgendein Klub. Real Madrid jagt einem einzigen Ziel hinterher: Dem zehnten Triumph in Europas Königsklasse.

Zwölf Jahre liegt der letzte Triumph der »Königlichen« in der Champions League nun zurück. In Glasgow besiegte Real in der Spielzeit 2001/02 Bayer Leverkusen mit 2:1 und holte sich den neunten Titelgewinn. Seitdem wartet man in Madrid auf den magischen zehnten Titel, den man als erstes europäisches Team holen könnte. In den vergangenen drei Spielzeiten stand Real jeweils im Halbfinale – und scheiterte dann doch.

Lahms Lob als größte Auszeichnung

In diesem Jahr hat es endlich geklappt mit der Finalteilnahme. Ausgerechnet gegen die Bayern, die »Bestia negra«. Philipp Lahm erklärte kürzlich im Interview mit der »SZ«: »Real Madrid hat dieses Jahr genau mit der Energie gespielt, die wir im letzten Jahr hatten. Die Spieler sind brutal heiß auf den zehnten Titel, das merkt man auf dem Platz.« Die Worte des Bayern-Kapitäns sind eigentlich die größte Auszeichnung für die Stärke Real Madrids. Sie implizieren: Die »Königlichen« sind auf dem richtigen Weg, der zehnte Titel ist in Reichweite.

Wie groß die Sehnsucht danach ist, spürt man in den Tagen vor dem Endspiel in jedem Interview. Innenverteidiger Pepe erklärte: »Wir müssen daran glauben. Wir arbeiten so hart darauf hin und wollen einen guten Job machen.« Der vor dieser Saison wieder zu Real zurückgekehrte Außenverteidger Daniel Carvajal sagte: »Ich habe die Besessenheit von ›La Décima‹ viele Jahre von außerhalb miterlebt, jetzt sind wir kurz davor, sie zu holen.« Und Superstar Cristiano Ronaldo, für den das Finale in Lissabon aufgrund seiner portugiesischen Wurzeln ohnehin ein besonderes Spiel ist, glaubt: »Wir laufen diesem Pokal seit so vielen Jahren hinterher. Es fehlt nur noch ein ganz kleiner Schritt.«

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!