25.01.2007

Pierre Baigorry über sein größtes Spiel

„Einfach zu ergreifend“

Im neuen 11FREUNDE-Heft (ab heute im Handel) findet Ihr die größten Spiele aller Zeiten. Seeed-Frontmann Pierre Baigorry stimmte für das Halbfinale der WM 1982 zwischen Frankreich und Deutschland, das er in einem französischen Feriendorf sah.

Text:
Bild:
Promo
Mein Spiel des Lebens oder das Spiel, welches den größten Eindruck bei mir hinterlassen hat, war das 3:3 im WM-Halbfinale 1982 zwischen Deutschland und Frankreich.




Das habe ich als 10-Jähriger im Speisesaal eines französischen Feriendorfes als einziger Deutscher (meine Mutter ist Halbfranzösin) zwischen lauter Franzosen gesehen.

Irgendwie war mir damals schon klar, dass die Franzosen eigentlich schöner spielten - Giresse, Tigana, Platini im Mittelfeld, Wahnsinn! Und nach Schumachers Foul an Battiston konnte man die Deutschen eigentlich nur nach hassen. Trotzdem habe ich als einziger im Saal unglaublich abgefeiert, als das 3:3 durch Klaus Fischer fiel. Ich konnte nicht anders... die Aufholjagd war einfach zu ergreifend.

Nach diesem Spiel war ich erstaunlicherweise für Jahre aber irgendwie immer mehr Frankreich- als Deutschland-Fan.

---------------

Die Schlüsselszenen aus den 100 größten Spielen aller Zeiten findet Ihr hier www.11freunde.de/flimmerkiste .

Welches nach Meinung unserer Jury das größte Spiel aller Zeiten ist, erfahrt Ihr im neuen 11FREUNDE-Heft.

Außerdem:

Thomas von Heesen im Interview
Sachsen Leipzig - Angriff der Klonkrieger
Ultras in der Kreisliga - Singen zu dritt
Stadionposter Bamberg
Wunderteam FC Santos

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden