Pannen am ersten Bundesliga-Spieltag

Biergarten statt RTL

Am ersten Bundesliga-Spieltag weiß noch keiner so genau, wo er steht - ein geflügelter Satz, der sich aber häufig bewahrheitete. Für Jean-Marie Pfaff, der sich einen Einwurf ins Tor fäustelte, und für Uli Hoeneß, der im Biergarten landete. Die schönsten Pannen des ersten Spieltages! Pannen am ersten Bundesliga-Spieltag
Heft#117 08/2011
Heft: #
117

1.
Mit spektakulär hässlichen Beinkleidern startete der 1. FC Kaiserslautern in die Spielzeit 1990/91. Der »Kicker« notierte: »rotbaunschwarzes, leicht verschmiert wirkendes Design«. Weil Lautern mit 3:1 gegen den HSV gewann, jubelte FCK-Stürmer Stefan Kuntz: »Das sind Glücksbringer. Ich würde sie auch tragen, wenn sie kackfarben wären.«

[ad]

2.
Ein Klassiker unter den Auftaktpannen der Bundesliga: Saison 1982/83, Werder Bremen gegen Bayern München, Einwurf Uwe Reinders. Und Bayerns Torwart-Neuling Jean-Marie Pfaff fäustelt sich den Ball ins eigene Tor. Klarer Fall von dumm gelaufen.

3.
Und jährlich grüßt das Murmeltier: Drei Jahre später ist es Pfaffs Mitspieler Helmut Winklhofer, der aus einem Preßschlag ein traumhaftes Volleytor erzielt. Leider ins eigene Netz. Später gar als »Tor des Monats« gekürt.

4.
Riesengag der »taz«, die am 1. Spieltag der Saison 1996/97 einen frei erfundenen Fragebogen von St. Pauli-Trainer Uli Maslo veröffentlichte. Frage: »Welche geschichtlichen Gestalten verachten sie am meisten?« Antwort: »Hitler, Stalin, Wähling.« Jürgen Wähling, Ex-Manager von? Genau: FC St. Pauli.

5.
5:3 gewann Werder Bremen 1986 gegen den 1. FC Nürnberg. Warum die Mannschaft trotzdem die obligatorische Feier im VIP-Raum verweigerte und sich stattdessen in der Kabine einschloss um die »Sportschau« zu sehen? Ganz einfach: zu geringe Siegprämien.

6.
Gute Antwort von Karlsruhes Dirk Schuster nach dem 2:2 1996 gegen Hansa Rostock auf die Reporter-Frage, wie denn die Zuteilung in der Abwehr ausgesehen hätte: »Blau gegen weiß.«

7.
Armer Franz Böhmert! Zwar gewann seine Mannschaft 1987 den Auftakt gegen Hannover 96, doch ein Unwetter hatte den Keller seiner Eigentumswohnung überflutet. Der Werder-Präsident geschockt: »Meine Miniatur-Eisenbahn ist komplett zerstört!«

8.
Spitzen-Wetteinsatz von Uerdingens Abwehrrecke Holger Fach, der 1989 nach dem ersten Spieltag im RTL plus-Studio Mitspieler Friedhelm Funkel grüßte und dafür was bekam? Einen großen Eisbecher in einer Krefelder Eisdiele. Wow.

9.
Unschöner Saisonstart für den »Schwatz-Gelben« Michael Rummenigge, der 1991 beim 2:2-Unentschieden seines BVB gegen den Karlsruher SC ausgerechnet von einer Biene in den Mund gestochen und prompt ohnmächtig wurde. Rummenigge II später verschämt: »Ich wusste kurze Zeit nicht, was los war.«

10.
Als 1988 RTL plus mit der ersten Bundesliga-Show an den Start ging, fühlte sich auch Bayern-Manager Uli Hoeneß berufen, ein paar nette Worte über die dreistündige Sendung von sich zu geben:»Bei diesem herrlichen Wetter gehe ich in den Biergarten. Wenn es nicht so gewesen wäre, hätte ich RTL plus geschaut.« Danke für nichts.

11.
Zum Auftakt in die Saison 1983/84 gegen Eintracht Braunsschweig, veröffentliche Stuttgarts Mittelfeldmann Thomas Kempe eine Anzeige in der Tribünen-Gazette »Stadion aktuell« Inhalt: »Thomas Kempe verkauft seinen Porsche 924, rot-metallic, für 11.000 DM Interessenten wenden sich bitte an die Geschäftsstelle.«

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!