Olaf Thons beste Sprüche

»Nur ganz leicht retuschiert«

Phänomen Olaf Thon: Schon als 18-Jähriger sprach er so weise wie ein Methusalem. Legendär altkluge Interviews unterfüttern die Karriere des ehemaligen Schnauzträgers seit je her. Hier sind die denkwürdigsten Zitate. Olaf Thons beste Sprüche
Heft #91 06/2009
Heft: #
91

»Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.«
Oder umgekehrt, Olaf Thon

[ad]

»Wir lassen uns nicht nervös machen, und das geben wir auch nicht zu!«
Schon passiert, Olaf Thon

»Wenn ihr so weiterspielt, werdet ihr am Ende Meister!«

Olaf Thon zu Friedel Rausch nach einem 0:3 gegen Mönchengladbach am 1. Spieltag, am Ende der Saison stieg Gladbach ab

»Wir spielen hinten Mann gegen Mann, und ich spiel gegen den Mann.«
Olaf Thon, Anhänger der Raumdeckung

»Man soll auch die anderen Mannschaften nicht unter dem Teppich kehren lassen.«

Olaf Thon sucht eine Putzhilfe

»Rehhagel spielt im Training Acht gegen Acht, danach Acht gegen Acht und dann wieder Acht gegen Acht. Aber er gewinnt seine Spiele.«
Olaf Thon über moderne Trainingslehre

»Ich sehe einen positiven Trend: Tiefer kann es nicht mehr gehen.«

Olaf Thon live aus dem ARD-Wahlstudio

»Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert.«
Restaurationsbetrieb O. Thon & Söhne

»Mensch, mir ist kalt jetzt! Ehrlich! Boah!«
Olaf Thon sprach’s und verließ den Reporter

»In erster Linie stehe ich voll hinter dem Trainer, in zweiter Linie hat er recht.«
Aber wirklich erst in zweiter Linie, Olaf Thon

»Das ist doch nicht weltbewegend, wenn ich einen Neuville auf rechts habe, und der spielt halt auf Rechtsaußen. Und der Bode spielt links, das ist eben so – und der Bierhoff in der Mitte.«

Knoff-Bierhoff-Show mit Olaf Thon

»Au, der ist nicht in meiner Partei.«
Olaf Thon Mitte der achtziger Jahre über den damaligen Kanzler Helmut Kohl

»Ich glaube, die besonderen Merkmale der Ruhrgebietsmenschen sind ihre Offenheit und ihr Fleiß. Nach einem anstrengenden Arbeitstag trifft man sich abends bei einem Glas Bier oder unternimmt irgendwas.«
Prösterchen, Olaf Thon!

»Niemand ist perfekt, auch der Ball nicht.«
Schlechte Ballbehandlung, Olaf Thon

»Ich gucke immer erst, was gerade geht.«
Neuer Realismus bei Olaf Thon

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!