Morgen am Kiosk oder im Briefkasten

Das WM-Sonderheft

Nur noch ein paar Mal schlafen, dann geht die WM los. Zur Steigerung der Vorfreude ist ab morgen das 11FREUNDE WM-Sonderheft erhältlich. Fast so dick wie ein Telefonbuch, mindestens so schwer wie Reiner Calmund. Morgen am Kiosk oder im Briefkasten11FREUNDE
Heft#103 06/2010
Heft: #
103
Na, schon aufgeregt? Immerhin sind es nur noch 16 Tage und ein paar Stunden bis zum ersten Anstoß in Johannesburg. Da kann man schon Mal mit den Füßen Kerben in den Boden scharren und mit den Fingernägeln die Tapete von den Wänden kratzen. Zumal ab morgen auch noch unser WM-Sonderheft in den Kiosken liegt. 194 Seiten – dicker war 11FREUNDE nie. Und drin ist alles, was du über das größte und beste und tollste Turnier der Welt schon immer wissen wolltest. Zumindest fast alles.

[ad]

Zum Beispiel begaben wir uns auf Spurensuche von vier Nationalspielern. Wie sind die Jungs, für die es heute die normalste Sache der Welt ist, vor 50.000 Zuschauern zu spielen, eigentlich aufgewachsen? Wer hat sie geprägt und wer unterstützte sie auf dem Weg an die Spitze? Wir läuteten einen Elternabend ein und trafen die Väter und Mütter der Nationalspieler. Eine Mutter erzählte etwa, dass ihr Sohn schon früher ein eher ruhiger Vertreter war, der das Rampenlicht scheute: »Er war ganz still. Bezeichnend war, dass er bei Aufführungen im Kindergarten erst spät eine Sprechrolle hatte. Bis dahin war er immer der Baum, der Mond oder die Sonne.« Wer kann das nur sein?

»Wie wird man eigentlich Weltmeister?«

Außerdem musste natürlich die wichtigste Frage geklärt werden: »Wie wird man Weltmeister?« Dafür trafen wir Rudi Völler und sprachen mit ihm über den Triumph von 1990, aber auch die Tränen der WM 2002, als Michael Ballack wegen einer Gelbsperre nur zusehen durfte: »Alle waren euphorisiert, weil wir es ins Finale geschafft hatten. Und ausgerechnet derjenige, der einen wesentlichen Teil dazu beigetragen hatte, war am Boden zerstört. Natürlich sind da Tränen geflossen. Aber so ist der Sport.«

Harald Stenger, Mediendirektor beim Deutschen Fußball-Bund, hat seit 1974 viele Weltmeisterschaften vor Ort erlebt. Zunächst berichtete er als Sportjournalist für die »Frankfurter Rundschau« von den Turnieren, 2001 wechselte er zum DFB. 11FREUNDE-Redakteur Tim Jürgens hat Stenger getroffen und erzählt von Saunagängen während der WM 2006 und von Dienstfahrten während des Turniers 1974, als Stenger von der holländischen Mannschaft berichtete und viel auf den deutschen Autobahnen unterwegs war. Mit einem unauffälligen Dienstwagen, einem feuerroten Opel Manta.

194 Seiten Heft + 194 Seiten Planer + Spielplan = WM-Sonderheft


In unserer Strecke »Die WM - Tag für Tag« haben wir für alle 25 Spieltage der WM Geschichten, Anekdoten und Mythen versammelt. Zudem gibt es Interviews mit Guus Hiddink, Totò Schilacci, Pierluigi Collina und Südafrikas Kapitän Aaron Mokoena. Dazu die 50 wichtigsten Spieler der WM 2010, schöne Fotografien aller Bälle der WM-Endspiele seit 1930, eine Reportage darüber, wie Joao Havelange und Sepp Blatter, die WM zu einem hochprofitablen Sportereignis für die FIFA machten und Erinnerungen von neun Torschützen aus den verschiedenen WM-Endspielen.

In bester 11FREUNDE Sonderheft-Manier gibt es auch dieses Mal den praktischen Pocketplaner für die Hosentasche dazu. Auf nochmals 194 Seiten stellen wir alle Teams, Stadien und Skurrilitäten rund um die WM vor. Ein persönlicher Spielerpass findet sich ebenfalls im Planer. Dazu gibt es im Heft einen ausklappbaren WM-Spielplan für deine Wand.

Das alles, und vieles mehr gibt es ab dem 27. Mai nachzulesen im 11 FREUNDE WM-Sonderheft.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!