Malaria Week 2013

Roger Milla kommt nach Berlin!

Roger Milla ist in Berlin! Vom 25. bis 28. April tanzt er nicht an Eckfahnen, sondern tritt als Schirmherr bei der Malaria Week auf und läuft beim Malarathon für den guten Zweck. Wir sind dabei! Und ihr?

Bis zu zwei tote Menschen in einer Minute aufgrund einer vermeidbaren Krankheit – das sind zwei zuviel. Laut WHO sterben jährlich eine Millionen Menschen an Malaria. Um auf die Folgen und deren Präventionsmethoden aufmerksam zu machen, veranstaltet die Stiftung Hope Foundation im Rahmen des Projekts »Malaria Free Cameroon« vom 25. bis 28. April 2013 die zweite Malaria-Woche in Berlin.

Als Schirmherr immer persönlich dabei ist Kameruns ehemaliger Nationalspieler und legendärer Eckfahnentänzer Roger Milla.


Nach der offiziellen Eröffnung mit Podiumsdiskussion (Do., 18 Uhr) im Instituto Cervantes Berlin stehen am Wochenende Charity-Party oder der sogenannte Malarathon auf dem Tempelhof Feld an, bei dem auch Roger Milla teilnimmt.

Besonders freuen wir uns natürlich auf den Africa Malaria Cup am 27. April auf dem Yaam-Gelände am Ostbahnhof. Zwölf afrikanische Mannschaften treten in freundschaftlicher Atmosphäre gegeneinander an. Alle Erlöse kommen den in den Malaria-Gebieten lebenden Menschen zugute.

Durch öffentliche Bildung, der Verteilung von Moskitonetzen und der Unterstützung von lokalen Gesundheitszentren will das MFC-Projekt an der Eindämmung des Malaria-Problems mitwirken. Nähere Informationen zum Wochenende, Anmeldeformulare und Berichte aus Kamerun sind unter hopefound.org und auf der Facebook-Seite zu finden.



Die öffentlichen Veranstaltungen:

Offizielle Eröffnung der Malariawoche und Podiumsdiskussion:

  • Thema: »The Future Boundaries of Malaria: What Does Global Warming and Climate Change Mean for the Disease?«
  • Datum: Donnerstag, den 25. April (offizieller Welt-Malaria-Tag), um18Uhr
  • Ort: "Instituto Cervantes Berlín", Rosenstraße 18-19 (direkt am S-Bhf. Hackescher Markt)
  • Diskussionsteilnehmer: Prof. Dr. med. E.C. Reisinger (Direktor der Abteilung für Tropenmedizin und Infektionskrankheiten und Zentrum für Innere Medizin an der Universität Rostock),  Dr. Kodjo Edoh (Medical Operational Advisor, Ärzte ohne Grenzen Deutschland), Dr. Volker Ermert (Experte für Klimaforschung am Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln), Dr. Bernd Lepenies (Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln),Dr. med. Winfried Zacher (Facharzt für Allgemeinmedizin und Tropenkrankheiten, Berater für Entwicklung und Gesundheit - Germanwatch e.V.)
  • Moderation: Carolina Quesada (Funkhaus Europa)
  • Anmeldung per Mail an: info@hope-found.org
  • Der Eintritt ist frei. Im Anschluss tauschen wir uns in entspannter Atmosphäre und bei einem kleinen Imbiss aus.


Charity Party: "Electrisizing Mosquitoes": Electro, Minimal, Techno

  • Am Freitag, den 26. April im "Subland" (Wiesenweg 5, Berlin), ab 22 Uhr - Elektro und D'n'B mit Jack the Rapper (House), Phantom Warrior (Katana Audio) und vielen mehr...
  • Am Samstag, den 27. April im »Zur Möbelfabrik - ZMF« (Simplonstraße 38, Berlin), ab 22 Uhr - Elektromit BlasmanJazz (House/Techno) und vielen mehr...


Africa Malaria Cup: Charity Fußball-Turnier zur Unterstützung des Projekts »Malaria Free Cameroon«

  • Datum: Samstag, 27.April,von 10 - 17 Uhr
  • Ort: »Yaam« am Ostbahnhof (Stralauer Platz 35, Berlin)
  • Teilnahme: Offen für Jedermann (Schüler, Eltern, Firmen,...)

Zwölf afrikanische Mannschaften treten in freundschaftlicher Atmosphäre gegeneinander an um den Malaria-Pokal zu gewinnen.


Malarathon: Benefiz-Lauf gegen Malaria

  • Datum: Sonntag, 28.April, ab 10 Uhr
  • Ort: Tempelhofer Freiheit (ehemaliger Flughafen Tempelhof)
  • Teilnahme: Offen für Jedermann (Schüler, Eltern, Firmen ...)
  • See more at: http://www.hope-found.org

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!