Legendäre Traumtore (46): Steve MacKenzie vs. Tottenham

Der vergessene Wundervolley

Da schießt dieser Mann im FA-Cup-Finale so eine Hütte und kein Schwein kennt das Tor. Das muss sich ändern. Unser legendäres Traumtor der Woche.

YouTube

Das Wiederholungsspiel im FA-Cup-Finale 1981 zwischen Manchester City und Tottenham Hotspur gilt auf der Insel bis heute als eines der besten Endspiele aller Zeiten. Warum? Nun, vor allem wegen des entscheidenden Treffers von Tottenhams Doppeltorschützen Ricky Villa, der sich in der 76. Minute ein Herz fasste, die halbe City-Abwehr umkurvte und einnetzte.



Aber, Moment mal, dieses durchaus ansehnliche Ding hat es nicht zum legendären Traumtor der Woche geschafft. Sondern das 1:0 durch Manchesters Steve MacKenzie, zum Zeitpunkt des Endspiels gerade mal 19 Jahre alt. In der elften Minute gelang ihm dieser wunderschöne Volley, an den sich, Villa sei Dank, heute nur noch dir wenigsten erinnern. Wir wollen zumindest eure Erinnerung auffrischen. An alle 19-jährigen Talente dieser Welt: bitte nachmachen!

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!