Im Tal der Ahnungslosen

An der Seite von Uwe Hoeneß

Martin Stelte konnte als einziger Kandidat vier Hits von Wolfgang Petry zeitlich einordnen und durfte daraufhin bei Günter Jauchs »Wer wird Millionär« die 1000-Euro-Frage beantworten. Lest hier das Protokoll eines Offenbarungseides. Imago
Heft #63 02 / 2007
Heft: #
63
Günter Jauch (routiniert):

Wer bestritt ein WM-Finale an der Seite seines Bruders? A) Fritz Walter B) Erwin Kremers C) Michael Rummenigge D) Dieter Hoeneß?

Kandidat (sachlich):

Das müsste, wenn ich mich jetzt nicht sehr täusche, D, Dieter Hoeneß, sein. An der Seite  von Uwe Hoeneß. Und zwar 1974.

Jauch (verwundert):

Mmmh.

Kandidat (zögernd):

Fritz Walter kann es nicht sein, das war 1954, und da hat kein Bruder von ihm mitgespielt.

Jauch (deutlich verwundert):

Mmmh.

Kandidat (fahrig):

Kremers, Kremers, Kremers, der müsste so in den 60ern gespielt haben. Das ist natürlich peinlich, dass ich gerade bei so einer Fußballfrage ein bisschen überlegen muss.

Jauch (zustimmend):

Mmmh.

Kandidat (hilflos):

Tja, 1974, Dieter Hoeneß? Also, Rummenigge war es auch nicht. Ich glaube, ich nehme den Fiftyfifty-Joker.

Jauch (entsetzt):

Jetzt schon?

Kandidat (beschämt):

Ja, so blöd es ist.

Jauch (fasst zusammen):

Ich meine, Sie haben ja schon recht viel gesagt. Was Sie bisher gesagt haben, das war alles falsch. Alles falsch.

Kandidat (ungläubig):

Alles falsch?

Jauch (hart):

Alles falsch. Was ja auch schon wieder was hat. Manchmal gibt es ja so Teilwahrheiten, aber da blieb wirklich nicht mehr viel übrig. Ach, wenn das der Uwe noch hätte erleben dürfen.

Kandidat (eilfertig):

Jetzt, wo sie es sagen, das war ja eher 1976 bei der EM.

Jauch (belustigt):

Der Uwe?

Kandidat (nun wieder sicher):

Der Uwe!


Das Publikum entschied sich zu 60 Prozent für Fritz Walter. Stelte war erleichtert.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!