Im 11FREUNDE-Quartier: Das WM-Museum

Diegos Rosenkranz aufgetaucht

Unserem Museumsleiter Mike Draegert wurde jüngst der Perlen-Rosenkranz zugespielt, den Diego Maradona während der WM in Südafrika etwa 29768 Mal durch seine Finger gleiten ließ. Mehr Fundstücke seht ihr im WM-Museum. Im 11FREUNDE-Quartier: Das WM-MuseumMike Draegert

Trotz intensiver Faustgebete und Streicheleinheiten wollte die heilige Kette in der linken Hand des argentinischen Trainers am Nachmittag des 3. Juli keine Schützenhilfe von oben wecken. Statt Wunderkind Messi endlich torbringende Flügel zu verleihen, schien der Rosenkranz zwischen Maradonas nervösen Fingern hingegen ab der ersten Spielminute Siegkräfte für den Gegner zu bewirken: Denn nach jedem behutsamen Kuppendruck auf Inri und Marienbild folgte prompt ein Treffer für Deutschland. Als Gaucho-Keeper Sergio Romero nach 74 Minuten bereits 3 mal hinter sich gegriffen hatte, ließ Maradona die Perlen-Reliquie in seiner Jackettasche verschwinden und wickelte sich für die verbleibende Viertelstunde ein Exemplar aus Ebenholz ums Handgelenk - was am Spielausgang und WM-Niedergang für Argentinien jedoch auch nichts mehr ändern sollte. »Dieses 0:4 ist die größte persönliche Niederlage meines Lebens«, trauerte der gekränkte bärtige Mann im grauen Zwirn, dem der liebe Gott nicht mal den kleinen Finger seiner helfenden Hand reichte.

Weitere Fundstücke seht ihr in unserem WM-Museum im 11FREUNDE WM-Quartier. Zu nahezu allen Weltmeisterschaften stellt unser Experte Mike Draegert Exponate aus: Das Glas, aus dem Pele 1958 seinen Cognac trank, um die flatternden Nerven zu beruhigen. Den Damen-Ohrring von Johan Cruyff, den eine unbekannte Rothaarige vor dem WM-Finale 1974 in seiner Bettritze hinteließ. Rudi Völlers bespuckte Haarlocke nach dem Duell gegen Holland bzw. Frank Rijkaard im Achtelfinale von 1990.



Das WM-Museum ist ein Ausstellungsprojekt von 11Freunde und »Ballsaal«.


Hier eine Vorschau auf acht Fundstücke:

Verwandte Artikel

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!