Fußball-Phänomen Luca Toni
01.05.2008

Fußball-Phänomen Luca Toni

Der Monaco Toni

Hart war der Weg von Serramazzoni nach München, nun liebt man Luca Toni dort wegen seiner Tore - und weil er so ist, wie die Stadt sein möchte: lässig, unbekümmert, erfolgreich. Birgit Schönau hat seinen Werdegang rekonstruiert.

Text:
Birgit Schönau
Bild:
Imago

Dieser Artikel erschien in der aktuellen Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung"

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden