05.11.2005

Fußball

Nürnberg: Nächtliches Scrabble

Das richtige Gesellschaftsspiel für Fans des 1. FC Nürnberg ist das gute, alte „Mensch, ärgere dich nicht“. Die herben Enttäuschungen, die das Würfeln kurz vor dem Häuschen mit sich bringt, kennt der Clubberer schließlich nur zu gut aus dem Abstiegskampf in der Bundesliga.

Kürzlich bekamen die Nürnberger jedoch Nachhilfe in einem ganz anderen Gesellschaftsspiel, in „Scrabble“ nämlich. Derzeit gastiert gerade der bekannte „Circus Busch“ in der Stadt und wirbt in Nürnberg auf unzähligen Plakaten für Löwen, Tiger und lustige Clowns. An der Rothenburger und Regensburger Straße formten eines Nachts Unbekannte durch Umstellung der Buchstaben aus der Werbung von „Circus Busch“ das Wort „Club-Arsch“. Eine Aktion mit aufwändiger Vorbereitung, schließlich mussten die Buchstaben „L“ und „A“ eigens im Circus-Layout angefertigt werden, sonst hätte es nicht funktioniert. Die Spekulationen über die Täter schossen prompt ins Kraut. Auf der Fahndungliste ganz oben: Anhänger des Ortsrivalen Greuther Fürth. Sollte es also Hausdurchsuchungen in der Nachbarstadt geben, muss einfach nur in der Spielekiste nachgeschaut werden. Nur „Dame“, „Mühle“, „Fang den Hut“? Unschuldig! „Scrabble“ in der Kiste? Die Indizien sind erdrückend.
Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden