Fußball

Der Einarmige unter den Beidfüßigen

Mit der körperlichen Behinderung lebt der 31-jährige Jörg Sticht von Geburt an. Noch im Mutterleib wickelte sich die Nabelschnur um seinen linken Unterarm. „Der muss dann irgendwie abgestorben sein“, erzählt Sticht. Den fehlenden Arm hat er nie vermisst.
Heft #41 02 / 2005
Heft: #
41
Mit der körperlichen Behinderung lebt der 31-jährige Jörg Sticht von Geburt an. Noch im Mutterleib wickelte sich die Nabelschnur um seinen linken Unterarm. „Der muss dann irgendwie abgestorben sein“, erzählt Sticht. Den fehlenden Arm hat er beim Fußballspielen und auch privat nie vermisst. „Wenn ich einen zweiten Arm hätte, wüsste ich gar nicht, was ich mit dem machen sollte.“ Kleinere Hindernisse wie beispielsweise die Schnürsenkel zuzubinden, erledigen die Mannschaftskollegen beim TuS Walle in Bremen. „Mach mal jemand dem „Bandit“ die Schuhe zu“, schallt es dann aus der Umkleidekabine. „Bandit“, das ist einer der Spitznamen von Sticht, abgeleitet von den Spielautomaten, den einarmigen Banditen, ausgedacht von den Teamkollegen. Klingt im ersten Moment makaber. „Ich weiß ja, wie das gemeint ist und von wem dann die Sprüche kommen. Das ist kein Problem. Meistens mache ich die Sprüche ja auch selbst“, sagt er. Seit 25 Jahren spielt Jörg Sticht nun beim TuS Walle. Bis vor einigen Jahren sogar in der ersten Mannschaft, damals noch in der Kreisliga A. Heute kickt die Truppe in der Bezirksliga. „In die Erste Herren schaffe ich aber nicht mehr, dafür bin ich einfach zu faul“, hadert er mit sich. In der zweiten Mannschaft ist Jörg Sticht Libero und einer der Leistungsträger. Auch weil er einer der erfahrendsten Spieler im Kader ist. Bei Einwürfen ist der letzte Mann allerdings nicht zur Stelle. Aus gutem Grund, denn mit nur einem Arm ist der schlecht auszuführen. „Aber ich sollte mal einen machen“, sagt Jörg Sticht. „Mal sehen, ob der Schiedsrichter das als falschen Einwurf abpfeift oder nicht.“

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!