Franz Beckenbauer und Mäntel

Des Kaisers neue Kleider

Winterzeit ist Mantelzeit. Fashionstar Franz Beckenbauer ist beim beliebten Kälteschutz ganz weit vorn mit dabei. Des Kaisers wunderschönste Kleider, vom Pelz bis zum Trenchcoat – er hat sie alle getragen. Eine Hommage. Franz Beckenbauer und Mäntel Es gibt ja nun für alles auf dieser Welt einen Preis: Brillenträger des Jahres, Krawattenmann des Jahres, und seit der aktuellen Ausgabe von 11FREUNDE wissen wir: Selbst Karl-Heinz Granitza, der USA-Exilant von einst, ist stolzer Besitzer eines eigenen »Granitza-Days« in Chicago. Fehlt eigentlich nur noch ein Ehrenpreis: Mantelmann des Jahrhunderts. 11FREUNDE hat gesucht und gefunden!

[ad]

Bereits früh in seiner Karriere war sich Gewinner Franz Beckenbauer sicher, dass Mode mehr als bloße Funktion ist, dass es um mehr geht, als den gestählten Fußballerkörper zu wärmen. Man war wer und das zeigte man auch. Ein echter Beau schlurfte nicht im Jogger durch die Gegend, sondern präsentierte sich standesgemäß. Was der Kaiser en detail mit seiner modischen Auswahl bezwecken wollte, ist nicht immer zweifelsfrei zu klären. Ein Versuch in zehn Bildern.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!