19.06.2012

Favorit müht sich ins Viertelfinale

Am Ende jubelt wieder Spanien

Der Europameister tut sich über weite Strecken schwer gegen Kroatien. Dann gewinnen die Spanier aber doch noch 1:0 und ziehen ins Viertelfinale ein.

Text:
Michael Rosentritt
Bild:
Imago

Neulich hat Fernando Torres von seinen Tagträumen erzählt. Der blonde Stürmer der Spanier, der hier bei der Europameisterschaft bereits zwei Turniertore erzielt hat, sprach davon, dass er es erleben will, wie Iker Casillas die Trophäe entgegen nimmt. »Das sehe ich die ganze Zeit in meinem Kopf«, hat der 28-Jährige erzählt. Vielleicht sind es aber nur Erinnerungen an die EM 2008. Dort schoss Torres im Finale gegen Deutschland das Siegtor, ehe Kapitän und Torhüter Casillas den Pokal hochstemmte.

Nun, noch ist es nicht so weit. Ob es überhaupt dazu kommt, hängt davon ab, wie sehr sich die Spanier noch steigern können. Im Danziger EM-Stadion hatten sie gestern Abend bei ihrem 1:0 (0:0) über Kroatien viel mehr Mühe, als ihnen lieb sein konnte. Vor 39 076 Zuschauern erzielte der eingewechselte Jesus Navas wenige Minuten vor dem Ende den Siegtreffer. Damit steht Spanien ebenso im Viertelfinale wie Italien, das zeitgleich Irland schlug (2:0).

Tribünen feuriger als das Spiel

Nach fünf Minuten flog erst einmal eine Rakete aus dem kroatischen Block in den Innenraum. Ein paar Stunden zuvor hatte Michel Platini, der Uefa-Präsident, noch das Verhalten einiger kroatischer Fans bei diesem Turnier scharf kritisiert. Schon im Spiel gegen Irland in Posen hatten kroatische Fans Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wiederholte sich das Schauspiel, dieses Mal allerdings auch noch im Block der sonst so braven Spanier.

Das Spiel selbst konnte da lange nicht mithalten, wobei die Spanier ihr Übergewicht an Ballbesitz nicht wie so oft für vertikale Anspiele in die Spitze nutzten. Als David Silva mit einem Zuspiel auf Andres Iniesta nach gut zehn Minuten einmal so etwas gelang, konnte der kroatische Torwart Stipe Pletikosa klären.

Kein Gijon 1982

 
 
 
 
 
12
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden