Fan-Original Catweazle ist tot

Einer der Größten, die Schalke je hatte

»Catweazle« ist tot. Der Trommler, der über 28 Jahre lang im Block 5 den Herzschlag des Schalker Parkstadions bestimmte, starb im Alter von 69 Jahren. Eine Würdigung.

Manchmal schockiert der Tod eines Menschen selbst diejenigen, die ihn nie persönlich kannten. Als am Donnerstag öffentlich wurde, dass das Schalker Fan-Original Catweazle gestorben ist, hatten wohl Abertausende einen Kloß im Hals. Die Trauer um einen Menschen ist auch die Trauer um die gemeinsame Zeit, die nicht wiederkommt. Er habe Kinder neben sich aufwachsen sehen, die dann auch Kinder bekamen und neben ihm standen, hat Catweazle einmal erzählt. 28 Jahre stand der Mann, den sie wegen seines Bartes und seiner Haarpracht nach der Hauptfigur einer TV-Serie tauften, auf seinem Masten im Block 5 des Parkstadions. Unvergessen sind die Momente, in denen Regen und Wind ihm ins Gesicht peitschten und er dennoch den Trommelstock erhob und in die Kurve sein »Ess-Null-Vier« rief, bis das ganze Stadion mitmachte.

Mit der Trommel im VIP-Raum

Er war die Fan-Ikone einer Zeit, in der ein Stadionbesuch noch nicht très chic war und die Fankurve ein wilder, verrückter, kreativer, ja fast anarchischer Haufen war. Nur ein einziges Mal betrat er einen VIP-Raum. Er wäre nicht Catweazle gewesen, wenn er nicht seine Trommel mitgenommen hätte. Als sich eine stark geschminkte Frau darüber beschwerte, entgegnete er ihr: »Du Trulla, dann geh doch zum Schach.« Es war die Frau des damaligen Präsidenten. 2009 versteigerte Catweazle, finanziell selbst nicht auf Rosen gebettet, seine Trommel – und spendete die über 1000 Euro dafür der »Gelsenkirchener Tafel«.

Jeder Verein sucht auf Marketingebene nach seiner Identität, nach etwas, das ihn von anderen abhebt. Schalke hat sich kürzlich ein Leitbild gegeben. Jahrzehntelang waren es Leute wie Charly Neumann oder Catweazle, die mit ihrer gelebten Leidenschaft für viele Außenstehende die Faszination, das Unkonventionelle, das positiv Verrückte dieses Vereins symbolisierten. Catweazle steht als Figur für einen Abschnitt in der Historie des Klubs. Eine Figur, die selbst so manchen Spieler, Trainer oder Präsidenten in den Schatten stellt. Der Verein sollte darüber nachdenken, ihn in die Ehrenkabine aufzunehmen. Er war einer der Größten, die Schalke je hatte.

----
Einen ausführlichen Bericht hat das SCHALKE UNSER. Einen Bericht im 11FREUNDE-Spezial »Die Geschichte der Fans« findet sich auf der nächsten Seite.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!