FA-Cup: Rote Karte für die falsche Unterhose!

Nackte Tatsache

FA-Cup-Debütant Louis Blake trug die falsche Unterhose, kehrte unten ohne auf den Platz zurück – und wurde dafür vom Feld verwiesen. Der legendäre Pokal ist um eine Kuriosität reicher.

Man hat ja schon Pferde kotzen sehen. Zumindest in England und ganz bestimmt im FA-Cup, dem geschichtsträchtigsten Vereinspokal der Welt. Ein Wettbewerb, vollgestopft mit Mythen und Spektakel, Sensationen und Skandalen. Den ein oder anderen Gaul wird man hier also bestimmt schon einmal reihern gesehen haben.

Aber das hat es noch nicht gegeben: Dass ein Spieler vom Schiedsrichter aufgefordert wird, seine Hose zu lüften und dafür vom Platz geschmissen wird.

Nun, diese Sensation/diesen Skandal hat der FA-Cup jetzt auch im Repertoire. Louis Blake heißt der Pechvogel, dem dieses Missgeschick am Wochenende widerfuhr. Blake spielt für AFC Croyden Athletic, einen Neuntligisten aus London. In der ersten Qualifikationsrunde für den legendären Pokal traf sein Verein auf Colliers Wood. Blake, der zuvor noch kein Spiel für seinen Klub absolviert hatte, saß zunächst nur auf der Bank. Nach 66 Minuten wechselte sein Trainer ihn ein. Der AFC lag hoffnungslos zurück. Jetzt durfte Louis Blake, 21, sein Debüt feiern.

Eine schwarze Unterhose — was für ein Fehler

Croyden Athletic spielt traditionell in burgunderfarbenen Trikots. Blake trug eine Unterhose. Modell: Etwas länger und damit von außen sichtbar. Farbe: schwarz. Was für Fehler.

Nach einer Viertelstunde bemerkte der Schiedsrichter diese Ungeheuerlichkeit. Schwarze Unterhose zu burgunderfarbener Trikothose? Nicht mit ihm. Der Unparteiische schickte Blake in die Kabine, um sich ein passendes Beinkleid zu suchen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!