Elf Szenen der Saison (2/11)

Attentat in Erfurt

In der Premierensaison der dritten Liga ereigneten sich schlimme Dinge. Am 25. Spieltag etwa wurde ein zartbesaiteter Paderborner Angreifer von einem Erfurter Raubein brutal niedergeschlagen. Glaubte zumindest der Angreifer. Elf Szenen der Saison (2/11)Imago Szene: Erfurts Jens Möckel verprügelt Paderborns Sercan Güvenisik – oder auch nicht
Datum: 07.03.2009 (3. Liga, 25.Spieltag)
Ort: Steigerwaldstadion Erfurt
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Erfurt trifft auf Paderborn, ein Team aus dem oberen Mittelfeld der Tabelle erwartet ein Spitzenteam. Kein Derby, trotzdem ein brisantes Duell, denn während der Vorsaison lotsten die Paderborner nicht nur Trainer Pavel Dotchev, sondern auch eine ganze Reihe von Spielern nach Ostwestfalen. Nichts Ungewöhnliches im modernen Fußballgeschäft, dennoch hat sich in der Landeshauptstadt Thüringens eine Menge Wut angesammelt. Diese Wut entlädt sich in einer Szene, als Jens Möckel schon in der 20. Spielminute seinen Gegenspieler Sercan Güvenisik – pikanterweise auch noch ein ehemaliger Jena-Spieler – vor einem Freistoß mit einem brutalen Schlag in die Magengegend zu Boden streckt. Es gleicht einem Wunder, dass Güvenisik, kurzzeitig bewusstlos, dieses Attentat überlebt hat.

Soweit die ostwestfälische Sichtweise, denn eigentlch passierte nichts Besonderes: ein wirkliches Foul geschweige denn eine Tätlichkeit hatte nicht stattgefunden, die Rote Karte war eine Fehlentscheidung und auch das theatralische zu Boden gehen von Güvenisik zählt heute zum Standardrepertoire eines jeden Fußballspielers. Richtig amüsant wird die Szene erst, wenn sich die Betroffenen nach dem Spiel zum Tathergang äußern.



Die Partie gewinnt Paderborn mit 4:1 gegen bedauernswerte Erfurter, die 70 Minuten zu zehnt auskommen müssen. Bester Spieler und Torschütze zum 1:0 für Paderborn war wer? Dreimal darf geraten werden.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!