Ein Halbgott wird 75!

In diesem Moment feiert Otto Rehhagel Geburtstag!

Otto Rehhagel – König, Halbgott und Ehemann Beates – feiert heute seinen 75. Geburtstag. Schon? Erst? Egal: Herkules fragt ja auch niemand nach seinem Alter. Dirk Gieselmann gratuliert trotzdem. 

»In diesem Moment betritt Otto Rehhagel deutschen Boden!«, rief Rolf Töpperwien am 7. Mai 1992. Gibt es eigentlich eine Steigerung des Adjektivs historisch? Wenn ja, hat Rehhagel sie in enger Zusammenarbeit mit Töpperwien erfunden, in Dutzenden Wundern von der Weser und an anderen Gestaden. Und wenn ja, mag die Rückkehr des SV Werder Bremen vom siegreichen Europapokalfinale gegen den AS Monaco für manchen tatsächlich historischer gewesen sein als die Landung des amerikanischen Astronauten Neil Armstrong auf dem Mond. Ein kleiner Schritt für Rehhagel, ein riesiger Schritt für Töpperwien.

Europapokalsieger Werder Bremen! König Otto! Ein König in Portas-Daunenjacke, den Ellbogen im rechten Winkel abgespreizt, den kleinen Finger zwischen den Lippen, Morsecodes pfeifend, die nur von seiner engsten Gefolgschaft entschlüsselt werden konnten, Bockenfeld, Otten, Schaaf, Sauer, Bratseth, Rufer: der Bauplan für die kontrollierte Offensive. Und an seiner Seite, sibyllinisch lächelnd, Königin Beate. Weiß sie etwas, das wir nicht wissen? Wahrscheinlich. Sehr wahrscheinlich.

Aus »Torhagel« wurde »Rehakles«

Schon damals gab es Anlass zum Staunen, dass ein Bergmannssohn aus Essen-Altenessen, gelernter Maler und Anstreicher, später Verteidiger und laut Bernd Rohrs unbestechlichem Fußballlexikon ein »furchtbarer Klopper« (Seite 349, der Eintrag zwischen »Regelverstoß« und »Reif, Marcel«), noch später ein als »Torhagel« verspotteter Übungsleiter, binnen eines Jahrzehnts zum Aristokraten avanciert war. Und doch war der Weg dorthin nicht so weit wie der, der noch vor ihm lag – vom profanen Fußballthron hinauf zum Olymp: Durch den Gewinn der Europameisterschaft 2004 mit der Mannschaft, der dies am allerwenigsten zuzutrauen war und immer noch ist (bis einem wieder einfällt, dass es ja wirklich passiert ist!) – GRIECHENLAND – wurde Rehhagel zum Rehakles, beschirmt von der Göttin Athene, zum einzigen Heros, der des Griechischen nicht mächtig ist.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!