13.05.2014

Die unglaubliche Saison des FC Liverpool

»He slipped on his fucking Arse«

Seite 2/3: Die rote Welle rollt
Text:
Bild:
imago

12. Spieltag
Das Merseyside-Derby gilt in Liverpool als das Spiel der Spiele und hält diesmal, was es verspricht. Bei einem verrückten Unentschieden im Evertoner Goodison Park fallen insgesamt sechs Tore. Daniel Sturridge sichert erst kurz vor Schluss einen Punkt für Liverpool. Zuvor gehen die »Reds« zwei Mal in Führung. Die Fans erahnen vielleicht schon zu diesem Zeitpunkt der Saison, welches Wechselbad der Gefühle ihnen noch bevorstehen wird.
Brutalste Szene des Spiels: Das Foul von Kevin Mirallas gegen Luis Suarez.


Der Uruguayer schießt sich am Ende der Saison trotzdem mit  31 Treffern in 33 Spielen an die Spitze der Torjägerliste. Die ersten fünf Partien der Saison verpasst er wegen einer Sperre. In der Vorsaison hatte er Chelseas Branislav Ivanovic in den Arm gebissen und war für insgesamt zehn Spiele  aus dem Verkehr gezogen worden.

18. und 19. Spieltag
Nach dem 17. Spieltag stehen die »Reds« punktgleich mit dem FC Arsenal an der Tabellenspitze. Liverpool hat seit Anfang Dezember nur noch deutliche Erfolge gefeiert. Zudem unterschreibt Top-Stürmer Luis Suarez einen neuen Fünfjahres-Vertrag, obwohl er vor der Saison seine Freigabe gefordert hatte. Es gibt also Grund zu feiern, was sich der Uruguayer dem Bild zufolge auch nicht nehmen lässt.


Seine Teamkollegen verbauen sich jedoch im letzten Moment einen positiven Jahresabschluss: In den Top-Spielen gegen Manchester City und den FC Chelsea verliert Liverpool jeweils  2:1 und findet sich nur noch auf Platz fünf der Tabelle wieder. Besonders unglücklich: Die Niederlage gegen City, bei der das Tor von Liverpools Raheem Sterling wegen einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt wird.

23. und 25. Spieltag
Trotz der Rückschläge zum Ende des Jahres lässt Liverpool im Titelrennen nicht locker und punktet jetzt vor allem in den wichtigen Duellen. Binnen elf Tagen schlagen die »Reds« den Stadtrivalen aus Everton mit 4:0 und verpassen Arsenal eine 5:1-Abreibung an der Anfield Road. Weitere Punktelieferanten während der beeindruckenden »Reds«-Rückrunde: Manchester United und Tottenham Hotspur. Wie gut die Stimmung in dieser Zeit ist, beweist Kolo Touré bei einem Interview-Termin, als er in seinen persönlichen Fangesang einsteigt: »Kolo, Kolo, Kolo, Kolo Kolo, Kolo, Kolo, Touré!


34. Spieltag
Liverpool gegen Manchester City, Erster gegen Dritter, das Spitzenduell am 34. Spieltag. Trotz der sportlichen Brisanz rückt der Fußball am 13. April in den Hintergrund. Vor dem Spiel gedenken »Reds«-Anhänger mit einer beeindruckenden Choreografie den Opfern der Katastrophe von Hillsborough. Am 15. April 1989 waren beim Halbfinale des FA-Cups zwischen Liverpool und Nottingham Forest 96 Fans ums Leben gekommen.

Das Spiel gegen Manchester gewinnt Liverpool mit 3:2 und bleibt auf Platz eins der Tabelle. Aus den letzten vier Spielen würden drei Siege und ein Unentschieden reichen, um die Meisterschaft perfekt zu machen.

 
 
 
 
 
123
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden