Die mysteriöse Suche nach Landon Donovan

»Er wartet nicht auf den Abpfiff, der Abpfiff wartet auf ihn«

In Deutschland hat Hans Sarpei seit einiger Zeit dem Actionfilm-Helden Chuck Norris den Rang abgelaufen. In den USA folgt nun Landon Donovan. Nur: Wo ist er überhaupt?

Wo ist Landon Donovan?
 
Zuletzt, so kann man auf verschiedenen Internetseiten lesen, hatte er am 19. Februar 2013 in der University of Southern California einen größeren öffentlichen Auftritt. Vor ein paar hundert Gästen verteilte Donovan seine neue Biografie und beantwortete bereitwillig Fragen. Ein besonders eifriger Journalismus-Student, Jesse Xiao, twitterte das ganze Spektakel, und so erfuhr man allerhand Dinge, die man nicht unbedingt wissen wollte. Zum Beispiel, was Landon Donovan von David Beckham gelernt hat, warum seine Ehe mit Schauspielerin Bianca Kajlich zerbrochen ist und wie er früher mit psychischen Problemen umgegangen ist. Am Ende soll Donovan noch dies gesagt haben:
 
»Ich bin nicht religiös. Aber ich werde heute noch für zehn Tage nach Kambodscha reisen. Ich glaube daran, eine gute Person zu sein.«
 
Zunächst verpufften Xiaos Tweets, denn einige lasen sich wie ausgedachte Weisheiten aus einem Buddhismus-Workshop. Und dann noch diese Kambodscha-Geschichte, die im Internet zu Donovans spirituellen Marsch stilisiert wurde – als halte er eine Art Sabbat vom Fußball. Das musste großer Unsinn sein, Landon Donovan hatte schließlich ein paar Spiele vor sich: Die MLS-Saison startet am 3. März mit einem Spiel gegen Chicago Fire und die Nationalmannschaft bereitet sich auf die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Costa Rica und Mexiko vor.

Rocky-Balboa-Look und Siebziger-Jahre-Softerotik-Ästhetik
 
Doch dann war Donovan irgendwann wirklich nicht mehr aufzufinden, und irgendwann fingen die ersten Mitspieler an, sich Sorgen zu machen. So auch Omar Gonzalez. Der hatte Donovan nach dem Titelgewinn mit Galaxay vor drei Monaten anscheinend überhaupt nicht mehr gesehen. Anfang dieser Woche twitterte er zwei Bilder, auf denen Donovan aussieht, als posiere er für ein Rocky-Balboa-Remake oder einen Retro-Erotikfilm. Darüber der Text: »Vermisst seit dem 1. Dezember 2012! Wenn Sie diese Person gesehen haben, rufen Sie bitte an: 310-630-2209.« Das musste auch ein Scherz sein. Dachte man.
 

Denn am 28. Februar schaltete sich ein gewisser Ung Chamroeun in die Diskussion ein. Er twitterte ein paar Fotos, die Landon Donovan oberkörperfrei und ohne Schuhe auf einer dicht bewachsenen Wiese zeigen. Im Hintergrund sieht man regenwaldartiges Dickicht. Donovan spielt offenbar Fußball mit ein paar einheimischen Jungs. Chamroeun schrieb: »Ich wünsche dir einen schönen Tag in Kambodscha!« Auch ein Fake? Wohl kaum, denn Chamroun ist Chefredakteur der kambodschanischen »Thmey Thmey Online News«.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!