Die große Liebe Heimatverein

Zuhause

11FREUNDE-Mann Alex Raack hat seinen Verein gewechselt. Nach 27 Jahren. Erinnerungen an die große Romanze Dorf-Klub.

Privat

Ja, ich habe es getan. Ich habe einen Neuen. Er ist hier gleich ums Eck, 500 Meter von der 11FREUNDE-Redaktion. Er ist jünger und vermutlich auch etwas hipper als mein Erster. Berlin halt. Wir haben uns ein paarmal getroffen, verstanden uns ganz gut und jetzt darf ich regelmäßig kommen. Er ist erst der Zweite in meinem Leben.

Was Fußballvereine angeht, bin ich noch ziemlich grün hinter den Ohren.

Als wir uns um meinen Spielerpass bemühten, machte einer meinen neuen Mitspieler beim THC Franziskaner eine Entdeckung: ich bin seit 27 Jahren bei meinem Heimatverein SV Garßen gemeldet. 27 Jahre. Ich bin jetzt 31. Ich bin der Uwe Seeler von Garßen.

Pokalparty mit Currywurst und Billard

Ich war. Denn seit wenigen Tagen bin ich stolzes Vereinsmitglied beim THC. Und nicht mehr beim ruhmreichen SV Garßen. 27 Jahre. Es wird Zeit, dass ich euch von meiner Zeit bei diesem Verein erzähle. Bitte öffnet euch ein Pils, gerne ein Gilde, macht es euch gemütlich und lasst uns schwelgen.

Ich erinnere mich an einen riesigen amerikanischen Wagen, ein »Schlitten«, um in den Achtzigern zu bleiben. Mit diesem Teil holte uns der Bekannte eines Mitspielers regelmäßig nach gewonnenen Kreismeisterschaften und Pokalsiegen ab. Davon gab es zum Glück einige. Ich hatte Schwein und viele talentierte Mitspieler in meinem Jahrgang, so dass meine Holzfüßigkeit vermutlich erst dann auffiel, als ich mich mit 19 aus dem Staub gemacht hatte. In diesem Schlitten rollten wir über die Dörfer in und um Celle herum, und sangen alle uns zur Verfügung stehenden Fußball-Songs, die sich auch nur halbwegs auf »EssVauGeh« reimten. Meistens gab es dann in einem nahen Landgasthof Currywurst mit Pommes, manchmal Billard, manchmal Kegeln. Ich dachte damals, dass alle Fußballer dieser Welt ihre Erfolge so feiern würden. Besser ging es ja nicht.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!