Die besten Alleingänge aller Zeiten

Lauf, Lionel, lauf!

Lionel Messi hat es schon wieder getan: Mit einem Monstersolo hat er eine ganze Abwehr nassgemacht. Grund genug, die schönsten Alleingänge aller Zeiten abzufeiern.

1. Ronaldo gegen SD Compostela
Da hilft kein Reißen und kein Zerren. Der blutjunge Ronaldo Luís Nazário de Lima fegt wie ein Wirbelsturm durch die Defensive von SD Compostela. Nachdem er sich selbst den Ball im Mittelfeld stiebitzt hat, versucht ihn zwar eine halbe Fremdenlegion zu stoppen, scheitert aber kläglich. Ronaldo wankt, trippelt, strauchelt, stürzt aber nicht. Am Ende müllert er den Ball im Fallen rein. Wahnsinn.



2. Lionel Messi/ Diego Maradona gegen alle
Viele hielten Maradonas Wundersolo bei der WM 1986 für schlichtweg einzigartig. Lionel Messi bewies 21 Jahre später in einem Spiel gegen den FC Getafe, dass er in der Lage ist, eine nahezu perfekte Kopie des Maradona-Alleingangs hinzulegen.





3. Said Al-Owarain gegen Belgien
Es war das wohl schönste Tor bei der WM 1994 in den USA. Saudi-Arabiens Said Al-Owarain nimmt es mit ganz Belgien auf und spurtet in seinem viel zu großen Trikot über das gesamte Feld. Unweigerlich kommt einem der Gassenhauer von Queen in den Sinn: »Don't stop me now«.






4. Zlatan Ibrahimovic gegen NAC Breda
Man kann es schon fast arrogant nennen, wie Ajax-Angreifer Zlatan Ibrahimovic hier mit seinen hoffnungslos überforderten Gegenspieler umgeht. Er tanzt sie allesamt auf dem berühmten Bierdeckel aus, wackelt ein bisschen mit dem Popo und hat dann noch die Ruhe, dem Torwart von NAC Breda gehörig den Tag zu versauen. Frech.




 

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!