Die 11FREUNDE-Presseschau vom 31.07.2014

»Ich brauche eine Umarmung«

Scolari ist zurück bei seinem Lieblingsverein. Lukaku bleibt in England. Neymar sucht in Erding einen Italiener. Der »zärtliche Rambo« wird 48. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Felipe Scolari im Interview
»Ich brauche eine Umarmung«
Nach 18 Jahren ist der Ex-Nationaltrainer Brasiliens Felipe Scolari zu seinem Lieblingsclub Gremio Porto Alegre zurückgekehrt. »Jeder weiß, dass ich Gremio-Fan bin«, meinte der nach der enttäuschenden WM zurückgetretene Coach. »Und die einzige Einladung, die ich annehmen wollte, ist die von Gremio.« Scolari war bereits zweimal Trainer des Erstligisten. 1994 gewann er mit dem Team die Copa Libertadores. Derzeit steht der Club auf Platz 10 der brasilianischen Tabelle.
hindustantimes.com

Lukaku zu Everton
Kein weiterer Belgier für Wolfsburg
20, 30, 40 Millionen? Eigentlich ging es doch nur noch um die Höhe der Ablöse, die Klaus Allofs für Romelu Lukaku auf den Tisch legt. Eigentlich, denn der 21-jährige Belgier wechselt nicht nach Niedersachsen, sondern zum FC Everton. 35 Millionen Euro überweisen die Toffees an den FC Chelsea. Lukaku hatte zuvor bereits auf Leihbasis bei dem Club aus Liverpool gespielt.
sueddeutsche.de

Was reißt Mainz in der Europa League, Nikolce Noveski?
»In der Kabine ist kein Platz mehr frei«
Heute Abend startet Mainz 05 in die Europa League. Kapitän Nikolce Noveski ist mittlerweile seit elf Jahren bei den Hessen. Im Interview spricht er über die bisherigen Europapokal-Erfahrungen, den neuen Trainer Kasper Hjulmand und die Mainzer Neuzugänge.
11freunde.de

Barca-Star in Bayern
In Erding gibt es jetzt »Spaghetti Neymar«
Einem italienischen Wirt in der Innenstadt von Erding hat am Mittwochnachmittag den Überraschungsbesuch seines Lebens empfangen. Brasiliens Superstar Neymar hatte wegen schlechten Wetters auf dem Flug nach Tokio zwischenlanden müssen und war deshalb mit seinem Anhang auf der Suche nach italienischem Essen. Dem Barca-Offensivmann erfüllten die Besitzer dann natürlich auch einen Sonderwunsch erfüllt: Spaghetti al Forno mit Spinat und Vorderschinken, im Ofen mit Käse überbacken. Das stand bislang nicht auf der Karte.
Merkur Online

Video des Tages: Solo in Oberndorf
Eintracht nass gemacht
Die versammelte Frankfurt-Defensive bis auf die Knochen blamiert: Callum Roberts, 17 Jahre alte Nachwuchsgranate von Newcastle United, dribbelt sich bei einem Jugendturnier in Oberndorf durch die arg körperlos agierende Hintermannschaft der Hessen und haut das Ding zur Krönung auch noch in die Maschen.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Als »Ivan, der Schreckliche« ging Valdas Ivanauskaus in die Bundesligageschichte ein. Von 1993 bis 1997 spielte der litauische Stürmer beim HSV. Der »Spiegel« taufte Ivanauskas einmal den »zärtlichen Rambo« und zitierte dessen Mannschaftskapitän Thomas von Heesen: »Der hat Nummern drauf, bei denen einem normal der Meniskus rausfliegt«. Seine Karriere begann Ivanauskas in Vilnius, später ging es über Moskau und Wien nach Hamburg. Gegen einen Wechsel nach Wolfsburg legte seine Frau ihr Veto ein: Sie könne sich nicht vorstellen dort zu leben. Also ging er nach Österreich und beendete seine Karriere beim niedersächischen BV Cloppenburg. Später arbeitete er unter anderem bei Heart of Midlothian und Jena als Trainer, zuletzt saß er beim FC Dila Gori in Georgien auf der Bank. Valdas Ivanauskas wird heute 48 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!